Fortbildung Regionalverband Südost

Freiheitsentziehende Maßnahmen in der Pflege


Gründe für herausforderndes Verhalten und alternative Lösungen

Der demografische Wandel, das zunehmende Alter und die oft damit verbundene Desorientierung der Patienten/innen stellt für alle eine Herausforderung dar. Freiheitsentziehende Maßnahmen (FEM) werden häufig angewandt und stellen sowohl für die/den Patienten/in als auch für das Personal eine große Belastung dar. Über die Gründe für FEM sowie über Auslöser von herausforderndem Verhalten beim/bei der  Patienten/in und Alternativen dazu auch im Krankenhaus geht es im Seminar.
Inhalte im Überblick:

  • Formen, Gründe und Folgen für FEM
  • Sturzprophylaxe und FEM
  • Alternative Möglichkeiten: Milieugestaltung, Orientierungshilfen, Tagesstrukturierung, Aktivieren statt Fixieren, Kommunikation anpassen, Innenwelten von Menschen mit Demenz
  • „Werdenfelser Weg“

Einzelprogramm:hier

Datum
28.02.2018, 10:00 Uhr - 17:00 Uhr
 
 
Ort
Sana Kliniken des Landkreises Cham KH Roding Arnulfstr. 1 93426 Roding
 
Veranstalter
DBfK Südost, Bayern-Mitteldeutschland e.V.
 
Referent
Claudia Niemann
Gesundheits- und Krankenpflegerin,
Autorisierte Trainerin für Integrative Validation n. Richard®, Fachlehrerin für Kinästhetik und Freiberufliche Referentin
 
Kosten
Teilnehmer: 100,00€
Teilnehmer (DBfK-Mitglied): 70,00€
 
 

Inforeihe
Pflegeberufegesetz

Pflegeberufegesetz

Mitglied werden

Wie das geht und warum es sich lohnt ... mehr Infos

Junge Pflege

Reinschauen und dabei sein

Selbstständige/ Unternehmer/innen

Angebot für Pflegeunternehmer