Banner Bildungsangebote
 
 

Fortbildung Regionalverband Südost

Pflegefachliche Vorbehaltsaufgaben - Was darf wer in der Pflege?


Seminarinhalt
Bislang war lediglich das Führen der Berufsbezeichnung als Pflegefachperson geschützt. Seit dem 01.01.2020 gibt es pflegefachliche Vorbehaltsaufgaben, die ausschließlich von Pflegefachpersonen ausgeübt werden dürfen. Arbeitgeber, die diese neue Regelung missachten machen sich strafbar und begeben sich auch zivilrechtlich auf dünnes Eis. Dies macht eine Neubewertung der Aufgabenverteilung und Abläufe erforderlich. So kann z.B. die Pflegeanamnese nicht mehr durch Medizinischen Fachangestellte, die häufig als Stationssekretärinnen tätig sind, übernommen werden.
Die kompakte Halbtagesfortbildung klärt welche Aufgabenbereiche und Tätigkeiten des Pflegeprozesses, vor dem rechtlichen Hintergrund, nur von Pflegefachpersonen bzw. auch von Assistenzpersonal übernommen werden dürfen und gibt Raum für Fragen und Diskussion zur konkreten Umsetzung im pflegerischen Alltag.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Einzelprogramm

Datum
22.09.2020, 14:00 Uhr - 17:15 Uhr
 
 
Veranstaltung Nr.
041
 
Ort
Pflegetreff Nürnberg Allersberger Str. 185 Gebäude F, 5. Etage 90461 Nürnberg
 
Veranstalter
DBfK Südost e.V
 
Referent
Christof Oswald
DBfK-Referent, Dipl. Pflegewirt (FH)
 
Kosten
Teilnehmer: 65,00€
Teilnehmer (DBfK-Mitglied): 40,00€
 
 

Aktuelle Positionspapiere
des DBfK

Positionspapiere

Mitglied werden

Wie das geht und warum es sich lohnt ... mehr Infos

Junge Pflege

Reinschauen und dabei sein

Selbstständige/ Unternehmer/innen

Angebot für Pflegeunternehmer
 

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig, für die Nutzung der Webseite nicht notwendig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.