Positionspapier AG Junge Pflege

Pflegequalität in der Theorie- und Praxisphase sichern!

24.02.2017

Der Pflegenotstand spitzt sich zu: Immer häufiger kommt es in der Pflegepraxis zu einer deutlichen Unterbesetzung und somit zu potentiell Patienten gefährdenden Situationen. Schülerinnen und Schüler können diese Unterbesetzung nicht auffangen!

zum Download hier klicken



Unser Junge Pflege Jahreskalender 2017      zum Download klick hier...

Junge Pflege Südwest ist aktiv ins neue Jahr gestartet

Im Januar trafen sich die Mitglieder und Interessierte zum 1. AG-Treffen 2017.
Mit einem Input zu interprofessionellem / interdisziplinären Lernen startete das Treffen, gefolgt von einem regen Austausch, Erfahrungsberichten, Ideen und Diskussionen. Die Gruppe konnte in der die interprofessionellen Arbeit ein paar positive Beispiele finden in denen die Zusammenarbeit vorbildlich ist. Aber das gemeinsame Lernen ist hierzulande noch selten. Dies soll zukünftig mehr werden. Beispiele in Freiburg und Heidelberg zeigen, dass ein interprofessionelles Lernen Sinn macht um die jeweilig andere Berufsgruppe zu verstehen und Arbeitsfelder und Kompetenzen besser abgrenzen und einschätzen zu können.
Letztendlich natürlich um in der Versorgung mit pflegebedürftigen Menschen professionell und stärker gemeinsam, als nur nebeneinander zu arbeiten.
Es gab einen interessanten News-Flash zu den aktuellen berufspolitischen Dingen, wie die 3. Pflegekammer in Deutschland, die Situation in Südwest und Wissenswertes rund um das neue Pflegeberufsgesetz („Generalistische Ausbildungsreform“).
Die AG Junge Pflege SW sammelt zudem Erkenntnisse aus dem vergangen Jahr und möchte 2017 fokussiert und mit frischem Wind an die berufspolitische Arbeit und an die Vertretung Junger Pflegender in Südwest gehen.
Ein Schwerpunkt soll der direkte und persönliche Kontakt mit den Pflegeschülerinnen und Schülern durch Schulbesuche und Vernetzung mit den JAVs sein.

Sei dabei, mach bei uns mit.
Unsere Arbeit lebt von den Interessen der Pflegenden in Ausbildung und Studium !!!
Also von deinen Interessen!

Hier soll der lockere Austausch am nächsten Stammtisch (02.02.2017 in Stuttgart) helfen die Projekte für 2017 zu konkretisieren.
Im Hintergrund laufen auch die Planungen zum diesjährigen Schülerkongress in Esslingen unter der Überschrift „ Pflege bewegt....“ bei dem die Arbeitsgruppe wie in den Jahren zuvor wieder mitmischen wird.


Junge Pflege 2017



Junge Pflege 2016


Kongress "Junge Pflege" in Esslingen

Junge Pflege Suedwest
Junge Pflege Südwest
 

Bereits im zwölften Jahr füllen die Veranstalter des Süddeutschen Junge Pflege Kongress  in Esslingen, DBfK Südwest e.V., BeKD, Pflegezeitschrift und die Hochschule Esslingen, die Aula der Hochschule in Esslingen.
Unter dem Motto „Update garantiert“ konnten sich die 500 Nachwuchspflegefachpersonen einen Tag lang informieren und austauschen. Prof. Dr. Angelika Zegelin richtete in ihrem Eingangsvortrag den Blick auf den Wert der Pflege. Ihre Lebensgeschichte ist lebendiges Beispiel, was Pflege leisten kann und welche Entwicklungsmöglichkeiten dieser Beruf den Pflegefachpersonen eröffnet. Das Wissen dafür fällt nicht vom Himmel, sondern muss irgendwie generiert und aufgeschrieben werden. Dies war Thema des Vortrages „Wo haben wir das her? – Wie das Wissen in die Lehrbücher kommt“ von Nadine Treff (M.A.). Vor dem Nachmittagsvortrag von Peter Lemke, Rechtanwalt aus Hamburg, der in seinem Vortrag die Rechte und Pflichten von Schülerinnen und Schülern beleuchtete, waren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst gefragt und gefordert. Eine Plakatrallye durch die Hochschulflure animierte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich in Gruppen zu 5 Fragen bzw. Thesen auszutauschen. Die Plakate zur Frage, wie man sich die Pflege, also den Beruf in 30 Jahren vorstellt, zeigen, wo es schon dem Nachwuchs unter den Nägeln brennt: „Pflegekammern sind etabliert“, „Mehr Personal“, „Mehr Autonomie“ und „Faire Bezahlung“ sind nur einige Schlaglichter zu denen man sich austauschte.


Junge Pflege 2015


Adventscafe der Jungen Pflege

Adventsca<fe Junge Pflege
Adventscafe Junge Pflege
 

Praxisanleitung – alles was Recht ist

Bereits Tradition hat das Adventscafé der AG Junge Pflege Südwest. Die Arbeitsgruppe hatte für den 10. Dezember ein interessantes Programm zum Thema Praxisanleitung vorbereitet. Diskutiert wurde die Thematik vor dem aktuellen Hintergrund des neuen Pflegeberufsgesetzes und dessen Auswirkungen auf die Ausbildung und die Praxisanleitung.

Ein Blick auf die Ländergesetzgebung wurde auch auf die anstehende Änderung der Personalverordnung in Baden-Württemberg gerichtet. Eine Absenkung der Fachpersonalquote muss zwangsläufig auch für eine Verschlechterung in der Praxisanleitung sorgen, so die Referenten der AG zu diesem Themenkomplex. Ebenso wurde die Anerkennung und Wertschätzung von Praxisanleitern diskutiert.

Es war ein spannender Abend. Vielen Dank an alle, die dazu beigetragen haben!


Mitmachen

Umfragen

Für die oberste Leitungsebene: Mitarbeiterbindung

Für Pflegende in der direkten Pflege: Schnittstellen

Mitglied werden

Wie das geht und warum es sich lohnt ... hier

Junge Pflege

Reinschauen und dabei sein

Selbstständige/ Unternehmer/innen

Angebot für Pflegeunternehmer