Terminkalender 2017      mehr

Terminkalender 2016      mehr

Forum Adventscafe,  am 08.12.2016, 15:00, Klinikum Stuttgart    mehr

Junge Pflege Politik
Junge Pflege Frischer Wind

Kongress "Junge Pflege" in Esslingen

Junge Pflege Suedwest
Junge Pflege Südwest
 

Bereits im zwölften Jahr füllen die Veranstalter des Süddeutschen Junge Pflege Kongress  in Esslingen, DBfK Südwest e.V., BeKD, Pflegezeitschrift und die Hochschule Esslingen, die Aula der Hochschule in Esslingen.
Unter dem Motto „Update garantiert“ konnten sich die 500 Nachwuchspflegefachpersonen einen Tag lang informieren und austauschen. Prof. Dr. Angelika Zegelin richtete in ihrem Eingangsvortrag den Blick auf den Wert der Pflege. Ihre Lebensgeschichte ist lebendiges Beispiel, was Pflege leisten kann und welche Entwicklungsmöglichkeiten dieser Beruf den Pflegefachpersonen eröffnet. Das Wissen dafür fällt nicht vom Himmel, sondern muss irgendwie generiert und aufgeschrieben werden. Dies war Thema des Vortrages „Wo haben wir das her? – Wie das Wissen in die Lehrbücher kommt“ von Nadine Treff (M.A.). Vor dem Nachmittagsvortrag von Peter Lemke, Rechtanwalt aus Hamburg, der in seinem Vortrag die Rechte und Pflichten von Schülerinnen und Schülern beleuchtete, waren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst gefragt und gefordert. Eine Plakatrallye durch die Hochschulflure animierte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich in Gruppen zu 5 Fragen bzw. Thesen auszutauschen. Die Plakate zur Frage, wie man sich die Pflege, also den Beruf in 30 Jahren vorstellt, zeigen, wo es schon dem Nachwuchs unter den Nägeln brennt: „Pflegekammern sind etabliert“, „Mehr Personal“, „Mehr Autonomie“ und „Faire Bezahlung“ sind nur einige Schlaglichter zu denen man sich austauschte.

Adventscafe der Jungen Pflege

Adventsca<fe Junge Pflege
Adventscafe Junge Pflege
 

Praxisanleitung – alles was Recht ist

Bereits Tradition hat das Adventscafé der AG Junge Pflege Südwest. Die Arbeitsgruppe hatte für den 10. Dezember ein interessantes Programm zum Thema Praxisanleitung vorbereitet. Diskutiert wurde die Thematik vor dem aktuellen Hintergrund des neuen Pflegeberufsgesetzes und dessen Auswirkungen auf die Ausbildung und die Praxisanleitung.

Ein Blick auf die Ländergesetzgebung wurde auch auf die anstehende Änderung der Personalverordnung in Baden-Württemberg gerichtet. Eine Absenkung der Fachpersonalquote muss zwangsläufig auch für eine Verschlechterung in der Praxisanleitung sorgen, so die Referenten der AG zu diesem Themenkomplex. Ebenso wurde die Anerkennung und Wertschätzung von Praxisanleitern diskutiert.

Es war ein spannender Abend. Vielen Dank an alle, die dazu beigetragen haben!


Pro Generalistik

Unterstützen Sie die Bildungsreform

Mitglied werden

Wie das geht und warum es sich lohnt ... hier

Junge Pflege

Reinschauen und dabei sein

Selbstständige/ Unternehmer/innen

Angebot für Pflegeunternehmer