Onkologische Pflege, Hospiz, Palliativpflege

Onkologie ist der Bereich in der Inneren Medizin, der sich mit  der Prävention, Diagnostik, konservativen Therapie und Nachsorge von malignen Erkrankungen beschäftigt. Die moderne Medizin hat inzwischen viele Möglichkeiten, bösartige Tumoren und Erkrankungen frühzeitig zu diagnostizieren, die Art der Erkrankung zu klassifizieren, gezielt zu behandeln und so in vielen Fällen eine Ausbreitung zu begrenzen oder zu verhindern, im besten Fall die vollständige Heilung zu erreichen. In jedem Fall aber ist eine solche Diagnose für betroffene Patientinnen und Patienten und ihre Angehörigen immer ein gravierender und angstbelasteter Einschnitt, der bewältigt werden muss. Damit das gelingt, werden sie versorgt von einem therapeutischen Team aus Expertinnen und Experten unterschiedlicher Berufsgruppen, vor allem auch der Pflege.

Eng verwandt mit dem Bereich der onkologischen Pflege ist die Palliativpflege. Der Begriff wird abgeleitet aus dem Lateinischen und bedeutet soviel wie 'umhüllen', 'schützend umgeben'. Das beschreibt sehr gut das Selbstverständnis der Palliativpflege: die umfassende Versorgung, Pflege und Begleitung von Menschen mit unheilbaren, lebensbedrohenden Erkrankungen.

Schließlich die Pflege im Hospiz, eine Versorgungsform am Lebensende, die sich erst in jüngerer Zeit entwickelt hat. Die moderne Hospizbewegung entstand in den 1960er Jahren zunächst in England, 1967 wurde dort das erste Hospiz gegründet. Ziel ist, das Sterben als natürlichen Teil des Lebens wieder in das Bewusstsein der Gesellschaft zu rücken und Sterbenden mit ihren Angehörigen ein würdevolles Leben zu ermöglichen.

Auf der DBfK-Bundesebene sind die Themen rund um diese drei pflegerischen Arbeitsbereichen zusammengefasst; damit beschäftigt sich die

BAG Palliative Care


Auch in unseren Regionalverbänden spielen diese wichtigen Arbeitsfelder der Pflege eine große Rolle. Seit etlichen Jahren aktiv ist die

Arbeitsgruppe H.O.P.P. (Hospiz-, Onkologie-, Palliativpflege) Südost, schauen Sie mal rein.

Mitmachen

Umfragen

Für die oberste Leitungsebene: Mitarbeiterbindung

Für Pflegende in der direkten Pflege: Schnittstellen

Mitglied werden

Wie das geht und warum es sich lohnt ... hier

Junge Pflege

Reinschauen und dabei sein

Selbstständige/ Unternehmer/innen

Angebot für Pflegeunternehmer