BAG Pflege im Funktionsdienst
 
 

BAG Pflege im Funktionsdienst

Mitglieder der BAG auf dem Foto (v.l.n.r.): Achim Schugt, Marion Kristen, Rouven Hampeis, Ina Wiedner-Heil, Susanne Eickelkamp, Dr. Marliese Biederbeck, Heike Schlemmert, Frank Angstmann. Nicht auf dem Bild sind Petra Ebbeke-Funke, Dr. Monika Engelke und Ulrike Bergmann. Hauptamtlich betreut wird die BAG von der Geschäftsführerin des DBfK Südost, Dr. Marliese Biederbeck.


Mit ihrer konstituierenden Sitzung am 28. und 29.Februar 2020 hat die BAG Pflege im Funktionsdienst ihre Arbeit aufgenommen. Die neuen Mitglieder kommen aus den Bereichen Operationsdienst, Anästhesie, Endoskopie und Notaufnahme. Ihre Amtsperiode dauert vier Jahre. Dr. Monika Engelke wurde zur Sprecherin der BAG gewählt.

Eine sehr konstruktive Arbeit mit regen Diskussionen machte es möglich, schon die ersten und wichtigen Meilensteine des Aktionsplanes zu erarbeiten. Diese sind u.a. die Chancen eines gesunden Personalmix, die Personalbesetzung und der Einsatz von akademischen Fachpersonen im Funktionsdienst. Weitere Themen sind die Bildungsmöglichkeiten und die Außendarstellung der Pflege im Funktionsdienst.

Die BAG Pflege im Funktionsdienst hat sich zur Aufgabe gemacht, gemeinsame Themen fach- und bundeslandübergreifend zu besprechen und für eine gute Vernetzung zu den regionalen Fachgruppen zu sorgen.

Positionspapiere:

veröffentlicht:

Thema

Mai 2018

Fachpflegequote in Funktionsdienst und Intensivpflege

Patientenorientierte professionelle Pflege nach neuesten pflegewissenschaftlichen und bezugswissenschaftlichen Erkenntnissen erfordert im Funktionsdienst eine Fachpflegequote.

Mai 2018

Staatliche Anerkennung der Fachweiterbildungen in allen Bundesländern

Die Bildungshoheit der Bundesländer hat dazu geführt, dass Fachweiterbildungen für Pflege in den Funktionsdiensten nicht in jedem Bundesland anerkannt sind. Das ist ein Risiko für Versorgungsqualität und mindert die Attraktivität des Pflegeberufs.

Dezember 2017

Praxisanleitung im Funktionsdienst

Die in der Ausbildung vermittelte Pflegekompetenz ist die Grundlage fachlicher Expertise, eine darauf aufbauende Fachweiterbildung erweitert die persönlichen, sozialen, methodischen und fachlichen Kompetenzen. Die Kombination beider Komponenten ist gerade im Funktionsdienst von immenser Bedeutung. Dementsprechend bedeutsam ist die Arbeit und Rolle von Praxisanleitenden in diesem Bereich, auch vor dem Hintergrund der Patientensicherheit, der Berufsattraktivität und der Bindung der dringend benötigten Fachkräfte.

 
 
 
 

Veröffentlichungen

Pflege im Funktionsdienst hat Zukunft

Pflege im Funktionsdienst hat Zukunft

Vorstellungen zur Entwicklungschance der Pflege im Funktionsdienst (März 2019)





 
 
 

Fortbildungstage für Pflegeberufe im OP-Dienst 2022: Themenvielfalt und Raum zum persönlichen Austausch

Das Organisationsteam der BAG  in Leipzig mit (v.l.) DBfK-Geschäftsführerin Bernadette Klapper: Ina Wiedner-Heil, Heike Schlemmert und Achim Schugt.
Das Organisationsteam der BAG in Leipzig mit (v.l.) DBfK-Geschäftsführerin Bernadette Klapper: Ina Wiedner-Heil, Heike Schlemmert und Achim Schugt.

Die Fortbildungstage für Pflegeberufe im Operationsdienst gab es nach der corona-bedingten Absage 2020 nun endlich wieder in Präsenz. Wie gewohnt waren sie in den Deutschen Chirurgenkongress (DCK) integriert, der diesmal allerdings in Leipzig und nicht in Berlin stattfand. Grußworte zur Eröffnung der Pflegetage gab es von Kongresspräsident Prof. Dr. Hauke Lang sowie von DBfK-Bundesgeschäftsführerin Dr. Bernadette Klapper, die unterstrich, dass die Arbeit jenseits der Pandemie weitergeht und gerade die vielen technischen Innovationen im OP-Bereich keinen Aufschub dulden. Ein Team der Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Funktionsdienste im DBfK hatte die Veranstaltung mit viel Herzblut organisiert und so folgten zwei gut besuchte Tage, an den thematisch für jeden etwas dabei war.

Dabei ging es u.a. um:
• Zählkontrolle: eigentlich selbstverständlich und ein alter Hut, trotzdem ist sie immer noch fehlerbehaftet mit zum Teil lebensbedrohlichen Folgen
• Ersatzteile aus dem 3-D-Drucker: Es gab viele Neuerungen und Fakten, die faszinierten, z.B. dass 25 Prozent aller Prothesen postoperativ einen unzureichenden Sitz aufweisen, den man mit personalisierten Implantaten aus dem 3-D-Drucker positiv beeinflussen könnte
• Arbeiten mit Handprothese: Eine Fachpflegende im Operationsdienst berichtete über den berufsbedingten Verlust ihrer Hand und wie sie sich wieder zurück an den OP-Tisch kämpft – ein zutiefst beeindruckender und anschaulicher Vortrag
• Praxisanleitung: Was muss und was kann wie mit den neuen Regularien umgesetzt werden?
• Nachwuchsgewinnung und Attraktivität der Pflege im Funktionsdienst: ein Rück- und Ausblick
• Empfehlungen der KRINKO: Hygiene in sehr anschaulicher Form dargestellt
• Simulation von Notfallsituationen: Der Vortrag zeigte, dass die Kommunikation über den Ausgang manch einer Notfallsituation entscheidend ist und unbedingt trainiert werden sollte.

Parallel fanden Workshops sowie die Industrieausstellung statt. Es war ein gelungener Kongress, bei dem vor allem auch die persönlichen Gespräche und Begegnungen herausragten, die in den letzten beiden Jahren sehr gefehlt haben.

Im Kalender vormerken für 2023: Der Deutsche Chirurgenkongress findet vom 25.-28.4.2023 in München statt. Die Fortbildungstage für Pflegeberufe im OP-Dienst sind in das Kongressprogramm eingebettet, voraussichtlich wieder an den letzten beiden Kongresstagen.

Kontakt zur BAG Pflege im Funktionsdienst

Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe, DBfK e.V.

Bundesverband

 
 
 

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig, für die Nutzung der Webseite nicht notwendig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.