Presse
 
 

Presse

 
  • Bundesverband
     

    11.05.2021  Gesundheitsversorgung mit Zukunft braucht professionelle Pflege – DBfK zum Tag der Pflegenden 2021

    Der internationale Tag der Pflegenden steht in diesem Jahr unter dem Motto „Nurses – a Voice to Lead: Für eine Gesundheitsversorgung mit Zukunft“. Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) macht deutlich, dass Deutschland die Expertise der Pflegefachpersonen für ein zukunftsfähiges Gesundheitssystem stärker nutzen muss.

  • Regionalverband Südwest
     

    10.05.2021  Koalitionsvertrag in Rheinland-Pfalz steht!

    Forderungen des DBfK in Koalitionsvertrag aufgenommen.

  • Regionalverband Nordwest
     

    06.05.2021  Walk of Care in Bremen zum Internationalen Tag der Pflegenden am 12. Mai 2021

    Es ist immer noch das – verlängerte – Jahr der Pflegenden und Hebammen, der Geburtstag von Florence Nightingale jährt sich zum 201. Mal. Grund genug, Pflegende zu feiern und ihnen eine Bühne zu geben. Das wird der Walk of Care am 12.5.2021 ab 16 Uhr in Bremen auf dem Marktplatz tun. Dazu hat sich ein breites Bündnis aus dem Bremer Pflegestammtisch zusammengeschlossen.

  • Regionalverband Nordwest
     

    05.05.2021  Nähe trotz Distanz: Thema des Junge Pflege Preises 2021

    „Pflege verbindet – Nähe neu denken!“ ist das Motto des Junge Pflege Preises, den der DBfK Nordwest e.V. in diesem Jahr zum 14. Mal ausschreibt. Ab sofort können Schülerinnen und Schüler sowie Studierende aus der Pflege ihre Ideen einreichen. Einsendeschluss ist der 7. Juli 2021.

  • Bundesverband
     

    04.05.2021  Pflege-Tariftreue-Gesetz: DBfK ist skeptisch

    Bundesarbeitsminister Heil hat einen Vorstoß zur Tarifbindung für Mitarbeitende in der Langzeitpflege vorgelegt. Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) begrüßt höhere Gehälter in den Pflegeberufen, sieht in dem Vorstoß aber einige Schwächen.

  • Regionalverband Nordwest
     

    30.04.2021  Junge Pflege d’Event des DBfK

    Premiere am 14. und 15. Mai: Selbst und Teampflege

  • Bundesverband
     

    29.04.2021  COVID-Effekt: weltweiter Personalmangel in der Pflege befürchtet

    Der International Council of Nurses (ICN) hat heute die Ergebnisse einer aktuellen Umfrage unter den Mitgliedsverbänden veröffentlicht. Die nationalen Verbände fürchten einen massiven Personalmangel in den nächsten Jahren. Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) sieht die geschilderten Probleme auch für Deutschland bestätigt.

  • Regionalverband Südost
     

    29.04.2021  Traumaexperte: "So viele Menschen sterben zu sehen, ist eine enorme Belastung"

    Wie können Pflegende mit Traumata umgehen, welche Strategien helfen jetzt am besten? Mit dem Vortrag „Das Covid-19-Trauma bewältigen“ ist der gefragte Traumaexperte Prof. Dr. Christian Pross zu Gast beim virtuellen pflegepolitischen Kongress zum Tag der Pflegenden am 11. Mai. In einem Gespräch im Vorfeld gibt er erste Antworten auf viele drängende Fragen.

  • Regionalverband Nordwest
     

    28.04.2021  Die Probleme in der beruflichen Pflege in Niedersachsen verschwinden nicht mit der Pflegekammer. Im Gegenteil!

    Heute berät der niedersächsische Landtag über die Gesetzesvorlage zur Auflösung der Pflegekammer Niedersachsen. Laut Entwurf der Staatskanzlei soll die Kammer nach dem Inkrafttreten des Gesetzes ein halbes Jahr Zeit haben, um Verträge zu kündigen und alles Weitere für die Abwicklung Notwendige zu erledigen. Die Rechtsnachfolge sowie verbleibende Aufgaben übernimmt dann das Land.

  • Regionalverband Nordwest
     

    23.04.2021  Wie man Pflegende wieder für ihren Beruf begeistern kann

    Den „Pflexit“, an den laut der jüngsten Umfrage des DBfK etwa 30% der Pflegenden häufig denken, haben viele Kolleg/innen schon längst vollzogen. Das zeigt eine aktuelle Studie der Arbeitnehmerkammer Bremen und des SOCIUM der Universität Bremen, die sich mit der potenziellen Rückgewinnung von Pflegenden beschäftigt. Covid-19 macht das nicht einfacher: mehr als 30% der in der Krankenpflege und gut 15% der in der Langzeitpflege Beschäftigten geben bei der Befragung an, dass die Pandemie ihre diesbezügliche Bereitschaft mindert. Und an eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen infolge der Pandemie glauben nur 4%.

 

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig, für die Nutzung der Webseite nicht notwendig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.