Pressebanner
 
 

Presse

 
  • Regionalverband Nordwest
     

    05.04.2019  Pflegeberufekammer NRW: DBfK Nordwest setzt konsequent auf Informationspolitik

    Die Pflegeberufekammer in Nordrhein-Westfalen kommt, nachdem eine repräsentative Befragung unter Pflegefachpersonen eine Zustimmung von 79% zur Errichtung der Selbstverwaltung ergeben hat. Zugleich ist einer Pflegevereinigung nach bayerischem Vorbild in NRW eine deutliche Absage erteilt worden. Nun gilt es, die Pflegefachpersonen zu Multiplikatoren einer guten Idee zu machen.

  • Bundesverband
     

    04.04.2019  Neuorientierung, gute Ideen und Mut zu echten Innovationen sind nötig

    Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) weist anlässlich des bevorstehenden Weltgesundheitstags 2019 am 7. April auf die Herausforderungen und ungelösten Probleme im deutschen Gesundheitswesen hin.

  • Regionalverband Nordost
     

    04.04.2019  Jugendorganisationen mobilisieren für die Berliner Pflegekammer

    Die AG Junge Pflege im Deutschen Berufsverband für Pflegeberufe Nordost e.V. und die Grüne Jugend Berlin setzen sich in Berlin für eine Einrichtung der Pflegekammer ein. Unter #PflegebrauchtKammer wird von den Jugendlichen in den Sozialen Medien Aufklärungsarbeit geleistet.

  • Regionalverband Nordwest
     

    03.04.2019  Altenpflegerinnen und Altenpfleger sind Verlierer bei Lohngefüge

    Keine Trendwende bei den Gehältern: Laut einer aktuellen Studie der Hans Böckler Stiftung hinken die Gehälter in der Altenpflege weiterhin deutlich denen in der Gesundheits- und Krankenpflege nach. Besonders deutlich auch in Niedersachsen, wo der Unterschied im Durchschnitt bei 735 EUR im Monat liegt. Die Forderung des DBfK ist so eindeutig wie die Maßnahme einfach: Gehälter auf Tarifniveau anheben, und zwar flächendeckend und sofort.

  • Regionalverband Nordost
     

    01.04.2019  Berliner Pakt für die Pflege – Gemeinsames Commitment für die Berufsgruppe der Pflegenden

    Der DBfK Nordost e.V. hat heute Morgen den Berliner Pakt für die Pflege mitunterzeichnet. „Aus unserer Sicht sind abgestimmte Maßnahmen aller an der Gesundheitsversorgung der Bevölkerung Beteiligten längst überfällig. Ohne Sofortmaßnahmen ist eine gute, würdevolle Pflege der Berlinerinnen und Berliner ernsthaft gefährdet. Wenn nicht endlich gegengelenkt wird, dann fährt das so gute deutsche Gesundheitssystem an die Wand“, so Franziska Rahmel, Geschäftsführerin des DBfK Nordost e.V.

  • Regionalverband Südost
     

    29.03.2019  Der DBfK auf der Altenpflegemesse in Nürnberg

    Leitmesse der Pflegebranche vom 2. bis 4. April

  • Bundesverband
     

    28.03.2019  Neue DBfK-Broschüre: Achtung – Risiko!

    Die grundlegende professionelle Verantwortung der Pflegenden gilt dem pflegebedürftigen Menschen - so sagt es der ICN-Ethikkodex. Zum Tragen kommt das insbesondere dann, wenn seine Sicherheit in Gefahr gerät.

  • Regionalverband Südost
     

    27.03.2019  Ohne qualifizierte Pflege keine erfolgreiche Operation

    DBfK wirbt am Rande der OP-Pflegetage in München für den Beruf / Multiprofessionelle Teams arbeiten eng zusammen

  • Bundesverband
     

    21.03.2019  Indikatorengestützte Qualitätsprüfung stationär auf dem Weg

    Gestern hat sich der Qualitätsausschuss geeinigt - nun kann, sofern das Bundesgesundheitsministerium keine Änderungen vornimmt, die neue Qualitätsprüfung für die stationäre Altenhilfe in Gang gebracht werden. Es wird höchste Zeit, die sogenannten Pflegenoten abzulösen und stattdessen ein echtes Qualitätsbewertungsinstrument aufzusetzen.

  • Regionalverband Südost
     

    13.03.2019  "Professionelle Pflege aufwerten": DBfK unterstützt den Equal-Pay-Day

    DBfK fordert zum Equal-Pay-Day: Gesellschaftlicher Stellenwert der beruflichen Pflege muss sich auch im Gehalt spiegeln

Broschüre zum
Pflegeberufegesetz

Pflegeberufegesetz

Mitglied werden

Wie das geht und warum es sich lohnt ... mehr Infos

Junge Pflege

Reinschauen und dabei sein

Selbstständige/ Unternehmer/innen

Angebot für Pflegeunternehmer

Allgemeines zum Pressebereich

Zur Aufnahme in unseren Presseverteiler melden Sie sich hier an.
Für Informationen, Anfragen und Interviewpartner zu eher  regionalen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Presse-Verantwortlichen unserer Regionalverbände.

Ihre Ansprechpartnerin

Inhalt rechts

Knüppel, Johanna

Bundesverband

Referentin
Presse

DBfK Bundesgeschäftsstelle
Alt-Moabit 91
10559 Berlin
030 / 219157-0
030 / 219157-77
presse@dbfk.de