DBfK Nordost: Praxisheft Mobilität ist erschienen

05.01.2016

In der Reihe Praxishefte des DBfK Nordost ist neu erschienen: „Mobilität für die ambulante und stationäre Versorgung. Welchen Auftrag hat die Pflege?“ Das Praxisheft erläutert die gesundheits- und berufspolitische Bedeutung der Fragestellungen rund um das Thema Mobilität.

Siegfried Huhn beschreibt als Ausgangssituation: „Mobilität ist selten Gegenstand pflegerischer Kommunikation, konkrete Informationen über Ausprägung und Art der Mobilitätseinschränkungen werden kaum eingeholt und Mobilitätsressourcen nicht ausreichend berücksichtigt. Zumeist handelt es sich um nicht nachvollziehbare Einschätzungen zur Mobilität ohne Selbstauskünfte der Patienten oder Bewohner, und ohne dass die gesammelten Informationen Berücksichtigung im Pflegeprozess finden.“ (S. 9)

In diesem Praxisheft wird die gesundheits- und berufspolitische Bedeutung der Fragestellungen rund um das Thema Mobilität erläutert. Dabei steht die Einschätzung der vorhandenen Mobilität am Anfang. Erst danach folgen Risiken für eine Mobilitätsbeeinträchtigung und Interventionen.
Die Inhalte lassen sich überwiegend auf alle Versorgungsbereiche übertragen. Wo spezielle Bereiche gemeint sind, wird dies kenntlich gemacht.

Mobilität für die ambulante und stationäre Versorgung.
Welchen Auftrag hat die Pflege?
Siegfried Huhn
1. Aufl., Januar 2016
Hrsg.: DBfK Nordost e.V.
A4, 52 Seiten
ISBN 978-3-00-051229-2
Preis: 12,- Euro inkl. Porto und Versand
Bestelladresse: DBfK Nordost nordost@dbfk.de oder online im DBfK-Shop

Inhaltsübersicht
I. Einleitung
II. Themenhintergrund zu „Mobilität und Mobilitätsförderung“
III. Begriffsbildung und Begriffsverwendung
IV. Mobilitätsstatus erheben und Risiken erkennen
V. Interventionen zu Mobilitätserhalt und Mobilitätsförderung
VI. Weitere Möglichkeiten zum Erhalt und zur Förderung der Mobilität
VII. Antworten zu den Ausgangsfragen
VIII. Literatur

Aus der Reihe Praxisheft des DBfK Nordost sind noch erhältlich:
Gewalt in der Pflege (2015), Dehydratation (2014) und Leitfaden zur Pflegevisite (2010).

Vergriffen sind: Case Management (2012), Kontrakturprophylaxe (2012), Medikamentenmanagement (2011) und Ernährungsmanagement (2009).

Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe, DBfK Nordost e.V.

Regionalverband Nordost

Pro Generalistik

Unterstützen Sie die Bildungsreform

Mitglied werden

Wie das geht und warum es sich lohnt ... hier

Junge Pflege

Reinschauen und dabei sein

Selbstständige/ Unternehmer/innen

Angebot für Pflegeunternehmer

Allgemeines zum Pressebereich

Zur Aufnahme in unseren Presseverteiler melden Sie sich hier an.
Für Informationen, Anfragen und Interviewpartner zu eher  regionalen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Presse-Verantwortlichen unserer Regionalverbände.

Ihre Ansprechpartnerin

Inhalt rechts

Knüppel, Johanna

Bundesverband

Referentin
Presse

DBfK Bundesgeschäftsstelle
Alt-Moabit 91
10559 Berlin
030 / 219157-0
030 / 219157-77
presse@dbfk.de