DBfK und VPU: Info-Veranstaltungen "Pflegekammer NRW"

Share
FacebookTwitterShare on Google+Diesen Beitrag per E-Mail empfehlen/versenden

06.02.2017

 

(NORDWEST) Auf einer Reihe von Informationsveranstaltungen an Nordrhein-Westfalens Uni-Kliniken wollen der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) Nordwest e.V. und der Verband der PflegedirektorInnen der Unikliniken (VPU) sich gemeinsam für eine ausgewogene Auseinandersetzung mit der Pflegekammer NRW einsetzen. Ziel der Veranstaltung ist die Information der Pflegenden zu Zweck und Aufgaben einer Pflegekammer. Zusätzlich erfolgt der Dialog mit den Landtagswahlkandidaten der NRW-Parteien.

Auf den ca. zweistündigen Info-Veranstaltungen werden Zweck und Aufgaben einer Pflegekammer national und international, der aktuelle Stand zu Pflegekammern in Deutschland sowie der aktuelle Stand in NRW vorgestellt. Vor allem bieten die Veranstaltungen aber die Möglichkeit für Pflegende Nachfragen zu stellen und ihre Perspektive darzulegen. Zugleich können die Landtagswahlkandidaten ihre Positionen zur Einrichtung einer Pflegekammer in NRW vorstellen. So wird der enorme Stellenwert einer Pflegekammer und die Forderung der Pflegenden zur Einrichtung einer Pflegekammer in NRW aufgezeigt.

"Die Errichtung von Pflegekammern in Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein und Niedersachsen und die damit verbundene enorme Unterstützung aus der Berufsgruppe zeigen ja, dass es richtig und möglich ist, uns Pflegenden die Verantwortung für den eigenen Beruf in die Hände zu geben." sagt Martin Dichter, Vorsitzender des DBfK Nordwest e.V.

Bereits im Vorjahr haben DBfK Nordwest und der VPU erklärt, dass die beiden Verbände mit ihrer Initiative auch dazu beitragen wollen, die Pflegekammer zum Wahlkampfthema zu machen. „Die geplanten Informationsveranstaltungen sind besonders wichtig, da es sehr wahrscheinlich ist, dass auch in NRW die Pflegenden zur Errichtung einer Pflegekammer befragt werden. Wir wollen möglichst viele Pflegende zum Thema Pflegekammer und deren Aufgaben und Funktion informieren. So können unsere Kolleginnen und Kollegen eine "informierte Entscheidung" treffen.“ so Vera Lux vom VPU.

Insgesamt sieben Info-Veranstaltungen haben die Verbandsvertreter derzeit bereits geplant und organisiert. Unterstützt werden sie hierbei durch die Johanniter Schwesternschaft und die Johanniterkliniken in Bonn, die gemeinsam mit dem DBfK Nordwest ebenfalls eine Infoveranstaltung anbieten. Eingeladen sind neben den Pflegekolleginnen und -Kollegen der jeweiligen Uni-Klinik auch die Kolleginnen und Kollegen aus dem regionalen Umfeld der Kliniken. Dichter ruft alle Pflegenden dazu auf, auch die Chance zu nutzen und sich über die Pflegekammer informieren. Unterstützt werden die Veranstaltungen von DBfK-Präsidentin Prof. Christel Bienstein, die einen Teil der Veranstaltungen begleiten und dort sprechen wird.

Bisher sind folgende Termine und Veranstaltungsorte geplant:

15.02.2017 - Universitätsklinikum Köln
24.04.2017 - Universitätsklinikum Bonn
25.04.2017 - Johanniter Krankenhaus Bonn
04.05.2017 - Katholisches Klinikum Bochum / Universitätsklinikum der Ruhr-Universität-Bochum
08.05.2017 - Universitätsklinikum Aachen
09.05.2017 - Universitätsklinikum Düsseldorf
11.05.2017 - Universitätsklinikum Essen

Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe, DBfK Nordwest e.V.

Regionalverband Nordwest

Lister Kirchweg 45
30163 Hannover

0511 - 69 68 44-0
0511 - 69 68 44-299
nordwest@dbfk.de

Bundestagswahl 2017

Bundestagswahl 2017 Parteien

Mitglied werden

Wie das geht und warum es sich lohnt ... mehr Infos

Junge Pflege

Reinschauen und dabei sein

Selbstständige/ Unternehmer/innen

Angebot für Pflegeunternehmer

Allgemeines zum Pressebereich

Zur Aufnahme in unseren Presseverteiler melden Sie sich hier an.
Für Informationen, Anfragen und Interviewpartner zu eher  regionalen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Presse-Verantwortlichen unserer Regionalverbände.

Ihre Ansprechpartnerin

Inhalt rechts

Knüppel, Johanna

Bundesverband

Referentin
Presse

DBfK Bundesgeschäftsstelle
Alt-Moabit 91
10559 Berlin
030 / 219157-0
030 / 219157-77
presse@dbfk.de