DBfK startet Inforeihe zum Pflegeberufegesetz

Share
FacebookTwitterShare on Google+Diesen Beitrag per E-Mail empfehlen/versenden

20.11.2017

 

Das als Kompromisslösung im Sommer verabschiedete Pflegeberufegesetz sorgt nach wie vor für Verunsicherung, weil wichtige Verordnungen für die Umsetzung noch fehlen. Ein Scheitern der Regierungsbildung könnte nun für weitere Verzögerungen und Irritationen sorgen, die dem Image des Berufs schaden und den Fachkräftemangel verstärken. Der DBfK gibt nun den ersten Teil einer Inforeihe zum Pflegeberufegesetz heraus und beantwortet häufig gestellte Fragen.

Lange hat das Pflegeberufegesetz (PflBG) in der vergangenen Legislaturperiode gebraucht, bis es – als Kompromiss, der noch viele Fragen offen lässt - in diesem Sommer vom Bundestag verabschiedet wurde. „Wichtige Verordnungen für eine Umsetzung stehen allerdings aus (Finanzierung, Ausbildungs- und Prüfungsverordnung), und nach dem Scheitern der Sondierungsgespräche am gestrigen Abend zeichnet sich ab, dass wir womöglich noch lange darauf werden warten müssen. Die Pflegebildungsreform ist von Beginn an kontrovers diskutiert worden – etliche Interessengruppen haben dabei zuallererst eigennützige Ziele verfolgt, nicht die Zukunft und Modernisierung des Berufs“, erklärt DBfK-Sprecherin Johanna Knüppel. „Das zwei Jahre dauernde Gesetzgebungsverfahren und der schließlich gefundene Kompromiss sorgen jetzt für große Verunsicherung: bei am Beruf interessierten (künftigen) Schulabgängern, bei Berufsberatern, aber auch bei Ausbildungsträgern und Schulen. Es wäre fatal, wenn durch weitere Verzögerungen in der Politik dem Pflegefachkräftemangel noch Vorschub geleistet würde. Wir brauchen die für die Umsetzung nötigen weiteren Schritte dringend.“

Der DBfK ist seit einigen Monaten im Bundesgebiet unterwegs mit Infoveranstaltungen zum Pflegeberufegesetz. Parallel geben wir nun eine Inforeihe heraus, die das Gesetz erläutern, Wege zur Umsetzung aufzeigen sowie die Aufgaben und Verantwortlichkeiten von Ausbildungsträgern und Schulen darstellen wird. Teil 1 – „Das Pflegeberufegesetz“ ist nun erschienen und erläutert kurz und gut verständlich Fragen zu

  • Berufsbezeichnung,
  • Vorbehaltenen Tätigkeiten,
  • Ausbildungsziel,
  • Struktur der Ausbildung mit den unterschiedlichen Abschlüssen,
  • Rolle des Trägers und der Schule,
  • Ausbildungsvertrag,
  • Praxisanleitung sowie
  • Zusatzregelungen hochschulische Ausbildung.


Sobald die künftige Bundesregierung die Pflegeberufereform weiter konkretisiert hat, wird die Reihe fortgesetzt. Teil 1 - Das Pflegeberufegesetz ist als Download erhältlich.

Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe, DBfK e.V.

Bundesverband

Inforeihe
Pflegeberufegesetz

Pflegeberufegesetz

Mitglied werden

Wie das geht und warum es sich lohnt ... mehr Infos

Junge Pflege

Reinschauen und dabei sein

Selbstständige/ Unternehmer/innen

Angebot für Pflegeunternehmer

Allgemeines zum Pressebereich

Zur Aufnahme in unseren Presseverteiler melden Sie sich hier an.
Für Informationen, Anfragen und Interviewpartner zu eher  regionalen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Presse-Verantwortlichen unserer Regionalverbände.

Ihre Ansprechpartnerin

Inhalt rechts

Knüppel, Johanna

Bundesverband

Referentin
Presse

DBfK Bundesgeschäftsstelle
Alt-Moabit 91
10559 Berlin
030 / 219157-0
030 / 219157-77
presse@dbfk.de