Der DBfK Nordwest freut sich über eine schnell handlungsfähige Regierung in Niedersachsen

Share
FacebookTwitterShare on Google+Diesen Beitrag per E-Mail empfehlen/versenden

17.11.2017

 

(Hannover) Die Große Koalition aus SPD und CDU in Niedersachsen hat ihren Koalitionsvertrag für 2017 bis 2022 vorgestellt. „Wir freuen uns sehr, dass die neue Regierungskoalition in Niedersachsen es so schnell geschafft hat, sich auf einen Koalitionsvertrag zu einigen und damit schnell wieder handlungsfähig zu werden. Zudem ist es gut, dass die Politikerinnen und Politiker die Wichtigkeit der Probleme in der Gesundheitsversorgung und in der Pflege erkannt haben und dafür konzentriert und tatkräftig Lösungen finden wollen. Als DBfK Nordwest werden wir zu allen pflegerelevanten Themen unsere Expertise einbringen. Es ist notwendig, dass die Möglichkeiten zur Beteiligung der größten Berufsgruppe im Gesundheitswesen in Niedersachsen deutlich ausgebaut werden und sich die Arbeitsbedingungen in allen pflegerischen Handlungsfeldern verbessern“, sagt Martin Dichter, Vorstandsvorsitzender des DBfK Nordwest e.V.

Laut Koalitionsvertrag wollen SPD und CDU in Niedersachsen insbesondere in der Pflege und in den Krankenhäusern die Personalausstattung verbessern und sich auch für die auskömmliche Finanzierung engagieren. Auch die Anwendung von tariflichen Maßnahmen in Pflegeeinrichtungen sollen in den Fokus gerückt werden. Weiterhin ist die Umsetzung des Pflegeberufereformgesetzes im Koalitionsvertrag enthalten. Auch in diesen Prozess wird der DBfK Nordwest seine Expertise aktiv einbringen.

„Darüber hinaus begrüßen wir, dass die Daseinsberechtigung der Pflegekammer Niedersachsen in dem Papier nicht in Frage gestellt wird. Auch hier werden wir uns als DBfK Nordwest an der Gestaltung der Kammer maßgeblich beteiligen und so dazu beitragen, dass die Pflegekammer Niedersachsen ein Erfolgsmodell wird“, kündigt Dichter an.

Neue Niedersächsische Sozialministerin ist Dr. Carola Reimann. Wir gratulieren der promovierten Biologin zum neuen Amt und werden mit der Ministerin zeitnah Kontakt aufnehmen, ihr ein Gesprächsangebot machen und ihr unsere Expertise anbieten.

Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe, DBfK Nordwest e.V.

Regionalverband Nordwest

Lister Kirchweg 45
30163 Hannover

0511 - 69 68 44-0
0511 - 69 68 44-299
nordwest@dbfk.de

Inforeihe
Pflegeberufegesetz

Pflegeberufegesetz

Mitglied werden

Wie das geht und warum es sich lohnt ... mehr Infos

Junge Pflege

Reinschauen und dabei sein

Selbstständige/ Unternehmer/innen

Angebot für Pflegeunternehmer

Allgemeines zum Pressebereich

Zur Aufnahme in unseren Presseverteiler melden Sie sich hier an.
Für Informationen, Anfragen und Interviewpartner zu eher  regionalen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Presse-Verantwortlichen unserer Regionalverbände.

Ihre Ansprechpartnerin

Inhalt rechts

Knüppel, Johanna

Bundesverband

Referentin
Presse

DBfK Bundesgeschäftsstelle
Alt-Moabit 91
10559 Berlin
030 / 219157-0
030 / 219157-77
presse@dbfk.de