Der DBfK Nordwest hat den Parteien im Niedersächsischen Landtag elf pflegepolitisch relevante Fragen gestellt

Share
FacebookTwitterShare on Google+Diesen Beitrag per E-Mail empfehlen/versenden

12.10.2017

 

(Hannover) Der DBfK Nordwest e.V. hat den im Niedersächsischen Landtag vertretenen Parteien elf pflegepolitisch relevante Fragen gestellt. Martin Dichter, Vorsitzender des DBfK Nordwest e.V., sagt: „Die Positionen der Parteien Bündnis90/Die Grünen, CDU, FDP und SPD zeigen deutliche Unterschiede in den jeweiligen Positionen und geben auch Hinweise zum jeweiligen Kenntnisstand der Parteien zu für Pflegende relevanten Themen. Wichtig ist, dass wir Pflegende unser Wahlrecht nutzen und am Sonntag mitbestimmen.“ Die Antworten der Parteien sollen Pflegenden helfen sich von den pflegepolitischen Zielen der Parteien ein Bild zu machen und eine Entscheidung für ihre Stimmabgabe bei der Landtagswahl in Niedersachsen am Sonntag den 15. Oktober zu treffen.

Elf Fragen hat der Berufsverband (DBfK Nordwest e.V.) formuliert, die beruflich Pflegende aus Niedersachsen im Wahljahr 2017 besonders interessieren. So geht es natürlich um die Mindestpersonalvorgaben und was in Bezug auf die Entwicklung von Instrumenten zur Personalbemessung im SGB V und SGB XI Bereich geplant ist. Wir haben aber auch die Frage nach Sofortmaßnahmen gestellt, um die Personalausstattung in allen Pflegebereichen (Krankenhaus, ambulante und stationäre Altenpflege) in der Nacht und am Wochenende zu verbessern oder wie eine angemessene Vergütung erreicht und sichergestellt werden kann. Auch Maßnahmen, um die Voraussetzungen für gesunde Arbeitsbedingungen und eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu schaffen, sind im Fragenkatalog berücksichtigt, genauso wie die Haltung der Parteien zur Pflegekammer und zur Pflegeberufereform.

Die gesamte Liste der Fragen und Antworten finden Sie hier.

Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe, DBfK Nordwest e.V.

Regionalverband Nordwest

Lister Kirchweg 45
30163 Hannover

0511 - 69 68 44-0
0511 - 69 68 44-299
nordwest@dbfk.de

Politik: Hintergrundinfos für Pflegefachpersonen

Politik Pressepult

Mitglied werden

Wie das geht und warum es sich lohnt ... mehr Infos

Junge Pflege

Reinschauen und dabei sein

Selbstständige/ Unternehmer/innen

Angebot für Pflegeunternehmer

Allgemeines zum Pressebereich

Zur Aufnahme in unseren Presseverteiler melden Sie sich hier an.
Für Informationen, Anfragen und Interviewpartner zu eher  regionalen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Presse-Verantwortlichen unserer Regionalverbände.

Ihre Ansprechpartnerin

Inhalt rechts

Knüppel, Johanna

Bundesverband

Referentin
Presse

DBfK Bundesgeschäftsstelle
Alt-Moabit 91
10559 Berlin
030 / 219157-0
030 / 219157-77
presse@dbfk.de