Verdienstkreuz am Bande für Andrea Kiefer

Share
FacebookTwitterShare on Google+Diesen Beitrag per E-Mail empfehlen/versenden

21.02.2018

 

Die langjährige Vorsitzende des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe, DBfK Südwest e.V., hat von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier das Verdienstkreuz am Bande für ihre herausragende ehrenamtliche Tätigkeit verliehen bekommen.

Der Pflegeberuf ist Andrea Kiefer ein Herzensanliegen. Sie wird nicht müde, sich für die Weiterentwicklung des Berufes einzusetzen und der Pflege eine Stimme zu geben. Bereits in jungen Jahren hat sich Andrea Kiefer im DBfK engagiert und ist im Jahr 1990 in den Vorstand des damaligen Landesverbandes Baden-Württemberg gewählt worden. Seit 1996 lenkt Andrea Kiefer als ehrenamtliche Vorsitzende die Geschicke des mitgliederstarken Verbandes und ist in Baden-Württemberg, aber auch darüber hinaus als Expertin für Pflegeberufspolitik anerkannt. Andrea Kiefer ist überzeugte Krankenschwester mit der Fachweiterbildung Intensiv- und Anästhesiepflege. Sie arbeitet als stellvertretende Leitung am Bildungszentrum, Klinikum Stuttgart mit dem Schwerpunkt in der Fachweiterbildung zur Intensiv- und Anästhesiepflege. In ihrer Freizeit setzt sie sich dafür ein, dass die Pflegeberufe insgesamt vorankommen.


In einer Feierstunde im Schloss Nordstetten in Horb am Neckar überreichte Staatssekretärin Bärbl Miellich den Orden. Miellich bezeichnet Kiefer als langjährige politische Weggefährtin, die mit einer gewissen Hartnäckigkeit und doch leise und charmant die Belange der Berufsgruppe deutlich anbringt. Sie ist im Ministerium für Soziales und Integration als engagierte Partnerin und Beraterin geschätzt. Ihre Expertise im Bereich der Intensivpflege wird besonders in der Arbeitsgruppe zur Weiterbildungsordnung geschätzt. Auch die interprofessionelle Zusammenarbeit mit anderen Gesundheitsberufen und der Ärzteschaft sind Andrea Kiefer stets ein wichtiges Anliegen. Das Thema Pflegekammer in Baden-Württemberg, welches gerade jetzt mit einer Befragung einen Höhepunkt erreicht, hat sie wesentlich geprägt. „Wir brauchen Praktikerinnen wie Sie, die uns bei der Umsetzung unserer Verantwortung mit ihrer Expertise unterstützen“, bedankt sich die Staatssekretärin bei Andrea Kiefer.


Oberbürgermeister Peter Rosenberger und Landrat Dr. Klaus Michael Rückert verweisen in ihren Ansprachen auf die brennenden Probleme in der Pflege allgemein. Ohne Pflegefachpersonen ist eine qualitativ hochwertige Versorgung der Bevölkerung undenkbar. Beide zollen Andrea Kiefer für ihren ehrenamtlichen Einsatz zur Verbesserung der Pflege ihre Hochachtung.


Prof. Christel Bienstein, Präsidentin des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe und langjährige Wegbegleiterin von Andrea Kiefer würdigt die Kärrnerarbeit, die ihre Vorstandskollegin ohne jegliche Eitelkeiten erbringt. „Die qualitativ hochwertige pflegerische Versorgung der Bevölkerung muss sichergestellt werden.“ So beschreibt Bienstein den inneren Antrieb von Andrea Kiefer für die berufspolitische Arbeit.

Frau Kiefer bedankte sich für die Auszeichnung bei allen Weggefährtinnen und Weggefährten, die sie stets in ihrem Tun unterstützen und Mut machen, mit den Worten: „Ich bin gerne Krankenschwester und habe nach all den Jahren immer noch Spaß an meinem Beruf. Der Einsatz für den Berufsstand lohnt sich.“ Und es wäre nicht Andrea Kiefer, wenn sie den Anwesenden Politikern nicht gleich noch Projektvorschläge mit auf den Weg gegeben hätte.


Der Vorstand und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des DBfK Südwest, sowie der DBfK Bundesverband gratulieren Andrea Kiefer ganz herzlich zu dieser Ehrung.


Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe, DBfK Südwest e.V.

Geschäftsstelle Eduard-Steinle-Straße 9, 70619 Stuttgart, Tel.: 0711 / 47 50 61
Fax: 0711 / 478 02 39
Regionalvertretung Gärtnergasse 3, 5516 Mainz, Tel.: 0711 / 47 50 61
suedwest@dbfk.de www.dbfk.de

Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) ist die berufliche Interessenvertretung der Gesundheits- und Krankenpflege, der Altenpflege und der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege. Der DBfK ist deutsches Mitglied im International Council of Nurses (ICN) und Gründungsmitglied des Deutschen Pflegerates (DPR). Mehr Informationen über den Verband und seine internationalen, nationalen und regionalen Netzwerke können Sie auf der Homepage www.dbfk.de nachlesen. Falls Sie Interviewwünsche haben oder noch mehr Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte per E-Mail an suedwest@dbfk.de oder rufen Sie uns unter 0711 / 47 50 61 an.

Inforeihe
Pflegeberufegesetz

Pflegeberufegesetz

Mitglied werden

Wie das geht und warum es sich lohnt ... mehr Infos

Junge Pflege

Reinschauen und dabei sein

Selbstständige/ Unternehmer/innen

Angebot für Pflegeunternehmer

Allgemeines zum Pressebereich

Zur Aufnahme in unseren Presseverteiler melden Sie sich hier an.
Für Informationen, Anfragen und Interviewpartner zu eher  regionalen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Presse-Verantwortlichen unserer Regionalverbände.

Ihre Ansprechpartnerin

Inhalt rechts

Knüppel, Johanna

Bundesverband

Referentin
Presse

DBfK Bundesgeschäftsstelle
Alt-Moabit 91
10559 Berlin
030 / 219157-0
030 / 219157-77
presse@dbfk.de