Pflegekammer Niedersachsen bringt viele Vorteile für Pflegende

Share
FacebookTwitterShare on Google+Diesen Beitrag per E-Mail empfehlen/versenden

08.01.2018

 

(Hannover) „Alle Berufsverbände im Niedersächsischen Pflegerat stehen ausdrücklich hinter der Einrichtung einer Pflegekammer in Niedersachsen. So auch der größte unter den Berufsverbänden, der DBfK Nordwest. Der Widerstand von Arbeitgeberverbänden und anderen soll nicht darüber hinwegtäuschen, dass sehr viele Pflegefachpersonen sich für eine Pflegekammer ausgesprochen haben“, erklärt der Geschäftsführer des DBfK Nordwest e.V. und der Vorsitzende des Niedersächsischen Pflegerates Burkhardt Zieger.

Die Pflegekammer Niedersachsen beteiligt beruflich Pflegende an der Definition von fachgerechter Pflege und vertritt so gleichermaßen die Interessen der Gesellschaft, bzw. der Bevölkerung als auch der Pflegenden. Es braucht Qualitätsstandards, um die bestmögliche Versorgung der Bevölkerung mit Pflegeleistungen zu erreichen. Diese Standards sollen künftig von Pflegefachpersonen selbst gesetzt werden, wie es auch bei anderen Berufsgruppen im Gesundheitswesen seit Jahrzehnten üblich ist.

„Die Kammer registriert alle Pflegefachpersonen, die eine Ausbildung in einem Pflegeberuf absolviert haben und sich somit in ihrer Fachlichkeit von pflegenden Angehörigen unterscheiden. Ihre Aufgabe ist es, den Heilberuf der Pflegefachpersonen zu stärken und den Pflegenden die Entscheidungen über die Weiterentwicklung ihres Berufes zu übertragen“, so Zieger.

Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe, DBfK Nordwest e.V.

Regionalverband Nordwest

Lister Kirchweg 45
30163 Hannover

0511 - 69 68 44-0
0511 - 69 68 44-299
nordwest@dbfk.de

Inforeihe
Pflegeberufegesetz

Pflegeberufegesetz

Mitglied werden

Wie das geht und warum es sich lohnt ... mehr Infos

Junge Pflege

Reinschauen und dabei sein

Selbstständige/ Unternehmer/innen

Angebot für Pflegeunternehmer

Allgemeines zum Pressebereich

Zur Aufnahme in unseren Presseverteiler melden Sie sich hier an.
Für Informationen, Anfragen und Interviewpartner zu eher  regionalen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Presse-Verantwortlichen unserer Regionalverbände.

Ihre Ansprechpartnerin

Inhalt rechts

Knüppel, Johanna

Bundesverband

Referentin
Presse

DBfK Bundesgeschäftsstelle
Alt-Moabit 91
10559 Berlin
030 / 219157-0
030 / 219157-77
presse@dbfk.de