Pressebanner
 
 

Hannover: Ethikkommission muss Pflege entlasten

18.06.2019

 

In Hannover fand am 17. Juni 2019 die konstituierende Sitzung der Ethikkommission der Pflegekammer Niedersachsen statt. Die Ethikkommission wird sich mit ethischen Fragen und Problemstellungen beschäftigen, die sich aus dem Aufgabenbereich der Pflegenden ergeben. Das beinhaltet auch die Reflektionen über die Rolle der Pflegenden in den Versorgungsbereichen. Die Ethikkommission gilt neben der Berufsordnung als zentrales Element der Professionalisierung der Pflegefachberufe.

„Es ist sehr gut, dass die Pflegekammer Niedersachsen die Einrichtung der Ethikkommission priorisiert hat, denn jeden Tag müssen Pflegende herausfordernde ethische Entscheidungen treffen.“ sagt Dr. Martin Dichter, Vorsitzender des DBfK Nordwest. Hervorzuheben sei die Unabhängigkeit der Ethikkommission bei der Fallbewertung. Nur so könne sichergestellt werden, dass bei der Beurteilung von ethischen Fragestellungen, das Interesse der Pflegende an erster Stelle steht. Unabdingbare Voraussetzung für die Errichtung der Ethikkommission ist jedoch die Pflegekammer Niedersachsen deren positive Wirkung zur Unterstützung der Pflegefachpersonen bei ihrer Berufsausübung und zur Entwicklung des Berufs Pflege einmal mehr deutlich wird.

Vor dem Hintergrund der oft katastrophalen Arbeitsbedingungen in der beruflichen Pflege wird der Ethikkommission aber auch die Aufgabe zufallen, gute Pflege in Zeiten schlechter Bedingungen zu definieren. Es besteht auch die Erwartung an die Ethikkommission, die Pflegefachpersonen im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu entlasten. So müssen sich die Kommissionsmitglieder sehr unmittelbar mit der Arbeitsrealität beruflich Pflegender befassen und Arbeitsbedingungen fordern, unter denen eine würdevolle Versorgung möglich ist.

Da die Mitglieder der Ethikkommission nicht nur aus der Pflege kommen, sondern verschiedene gesellschaftliche Bereiche repräsentieren, können hier Erwartungen und Wirklichkeit gut miteinander abgeglichen werden. Die Ergebnisse der Kommission müssen daher von allen Gesellschaftsbereichen zur Kenntnis genommen werden. Der DBfK Nordwest wird seinen Teil dazu beitragen, die Ethikkommission zu unterstützen. Besonderer Dank gilt allen Kommissionsmitgliedern für ihre Bereitschaft, diese Aufgabe anzunehmen, hier vor allem den Vorsitzenden Lutz Schütze und Hendrik Graßme, denen wir zur Wahl gratulieren und viel Erfolg wünschen.

Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe, DBfK Nordwest e.V.

Regionalverband Nordwest

Lister Kirchweg 45
30163 Hannover

0511 - 69 68 44-0
0511 - 69 68 44-299
nordwest@dbfk.de

Broschüre zum
Pflegeberufegesetz

Pflegeberufegesetz

Mitglied werden

Wie das geht und warum es sich lohnt ... mehr Infos

Junge Pflege

Reinschauen und dabei sein

Selbstständige/ Unternehmer/innen

Angebot für Pflegeunternehmer

Allgemeines zum Pressebereich

Zur Aufnahme in unseren Presseverteiler melden Sie sich hier an.
Für Informationen, Anfragen und Interviewpartner zu eher  regionalen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Presse-Verantwortlichen unserer Regionalverbände.

Ihre Ansprechpartnerin

Inhalt rechts

Knüppel, Johanna

Bundesverband

Referentin
Presse

DBfK Bundesgeschäftsstelle
Alt-Moabit 91
10559 Berlin
030 / 219157-0
030 / 219157-77
presse@dbfk.de