Presse
 
 

Keine Kammer ist keine Lösung!

23.02.2021

 

Pflegende in Schleswig-Holstein brauchen auch zukünftig ihre Berufsvertretung.

Bis zum 28. Februar 2021 läuft die Abstimmung über die Pflegeberufekammer in Schleswig-Holstein. Auf dem Spiel steht die Existenz der ersten souveränen Standesvertretung Pflegender im nördlichsten Bundesland; die des ersten rechtlich verbrieften Ansprechpartners in Sachen Pflege; und die des ersten Sprachrohrs für die Berufsgruppe, das Gehör findet. Das muss allen Kammermitgliedern bewusst sein, wenn sie ihre Entscheidung treffen.

„Wir begreifen nicht, wie Pflegende sich sehenden Auges quasi wieder selbst abschaffen können“, sagt Swantje Seismann-Petersen, stellvertretende Vorsitzende des DBfK Nordwest und selbst Mitglied der Kammer. „Was ist denn die Alternative? Eine freiwillige Vereinigung wie beispielsweise in Bayern? Mit wenigen Mitgliedern und weniger Schlagkraft? Damit lässt sich keine fachlich unabhängige Autonomie in den übergreifenden Belangen einer Berufsgruppe erreichen. Für die wichtigen Fragen wie Fort- und Weiterbildung, Berufsordnung, Qualitätssicherung und Finanzierung braucht es eine Kammerversammlung, also eine legitimierte Vertretung aller beruflich Pflegenden.“

Der DBfK ruft deshalb alle stimmberechtigen Kammermitglieder auf, an der Befragung teilzunehmen und für den Fortbestand der Pflegeberufekammer zu stimmen. „Wir dürfen das Heft des Handelns nicht aus der Hand geben“, so der dringende Appell von Swantje Seismann-Petersen. „Wer nicht organisiert ist, ist politisch weder bedeutend noch sichtbar.“

Die Pressemitteilung als PDF

Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe, DBfK Nordwest e.V.

Regionalverband Nordwest

Bödekerstraße 56
30161 Hannover

0511 - 69 68 44-0
0511 - 69 68 44-299
nordwest@dbfk.de

Aktuelle Positionspapiere
des DBfK

Positionspapiere

Mitglied werden

Wie das geht und warum es sich lohnt ... mehr Infos

Junge Pflege

Reinschauen und dabei sein

Selbstständige/ Unternehmer/innen

Angebot für Pflegeunternehmer

Allgemeines zum Pressebereich

Zur Aufnahme in unseren Presseverteiler melden Sie sich hier an.
Für Informationen, Anfragen und Interviewpartner zu eher  regionalen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Presse-Verantwortlichen unserer Regionalverbände.

Ihre Ansprechpartnerin

 

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig, für die Nutzung der Webseite nicht notwendig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.