Presse
 
 

Nationale Impfstrategie nicht ohne die Pflege

23.03.2021

 

DBfK Nordost fordert Einbeziehung von Pflegefachpersonen

Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe Nordost e.V. schaltet sich in die Debatte um schnelleres Impfen ein und fordert die sofortige Einbeziehung von Pflegefachpersonen in die Nationale Impfstrategie.

Die nationale Impfstrategie soll in ihrer Umsetzung beschleunigt werden. „Pflegefachpersonen stellen hierfür eine wertvolle und bisher ungenutzte
Ressource dar. Sie nicht zu nutzen, ist verantwortungslos!“, so Prof. Dr. Katja Boguth, Vorstandsmitglied im DBfK Nordost und Pflegeprofessorin an der Alice Salomon Hochschule in Berlin. „Sie sind aufgrund ihrer Ausbildung und Erfahrung qualifiziert, in enger Zusammenarbeit mit den regional ansässigen hausärztlichen Praxen die Impfungen für die Bevölkerung durchzuführen“. „In den ländlichen Regionen mit den weiten Wegen ist das Aufsuchen von entfernt gelegenen Impfzentren für die oftmals hochaltrigen Menschen deutlich erschwert.“, so Dr. Anja Katharina Peters, die eine Pflegeprofessur an der Hochschule Neubrandenburg vertritt und ebenfalls Mitglied des Vorstandes ist. Menschen mit kognitiven Einschränkungen, insbesondere Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen sind mit der Aufgabe, selbständig Impftermine, Fahrten und Betreuungen zu organisieren, vielfach überfordert. „Diese Überforderung sollte nicht sein – hier sind wir gefragt. Die Pflegefachkräfte auf dem Land, in der Gemeinde – gemeinsam mit den Hausärzten. Eine schnelle flächendeckende Impfung ist möglich, wenn die Professionen Hand in Hand arbeiten!“, so ein weiteres Vorstandsmitglied, Rosalie Heimke, die selbst in der ambulanten Pflege tätig ist. Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe Nordost e.V. steht zur Umsetzung dieser Forderung politischen Entscheidungsträgern zu Verfügung.


Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe, DBfK Nordost e.V.

Regionalverband Nordost

Aktuelle Positionspapiere
des DBfK

Positionspapiere

Mitglied werden

Wie das geht und warum es sich lohnt ... mehr Infos

Junge Pflege

Reinschauen und dabei sein

Selbstständige/ Unternehmer/innen

Angebot für Pflegeunternehmer

Allgemeines zum Pressebereich

Zur Aufnahme in unseren Presseverteiler melden Sie sich hier an.
Für Informationen, Anfragen und Interviewpartner zu eher  regionalen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Presse-Verantwortlichen unserer Regionalverbände.

Ihre Ansprechpartnerin

 

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig, für die Nutzung der Webseite nicht notwendig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.