Presse
 
 

Primär prima! In Baden-Württemberg gehen zehn Primärversorgungszentren an den Start

05.07.2022

 

Die ersten zehn Primärversorgungszentren in Baden-Württemberg gehen an den Start. Dies gab Gesundheitsminister Manne Lucha am Wochenende in Stuttgart bekannt.

Das international etablierte Prinzip der Primärversorgungszentren geht weit über einen Arztbesuch hinaus. Ein multiprofessionell zusammengesetztes Team aus Angehörigen der unterschiedlichsten Gesundheitsberufe bietet aufeinander bezogene, integrierte Versorgungsangebote. Alle arbeiten unter einem Dach: Ärzte, Therapeuten, Sozialarbeiter, Pflegefachpersonen.
„Endlich!“ meint Andrea Kiefer, Vorsitzende des DBfK Südwest e. V. „In etlichen Gesprächen mit Gesundheitspolitikern und in unseren Forderungs-papieren zur Landtagswahl haben wir immer wieder für die Einführung von Primärversorgungszentren plädiert. Wir haben hierbei auch speziell auf das Konzept des Community Health Nursing hingewiesen.“
Der DBfK setzt sich seit langem dafür ein, auch in Deutschland Community Health Nursing zu etablieren. Community Health Nursing (CHN) ist eine Erweiterung des pflegerischen Handlungsfeldes in der Primärversorgung.
„Die Profession Pflege hat sich schon lange auf die geänderten Bedarfe in der Gesellschaft vorbereitet und eingestellt. Wir freuen uns sehr, dass die Expertise und Kompetenzen der professionell Pflegenden von der Politik nun gefragt sind.“ erläutert Andrea Kiefer und ergänzt: „Im Team der Primärversorgungszentren können die in einem Masterstudiengang weitergebildeten Community Health Nurses die Versorgung der Bürgerinnen und Bürger aktiv mitgestalten – und zwar gleichberechtigt und auf Augenhöhe mit den anderen Akteuren vor Ort!“

DBfK Geschäftsstelle, Stuttgart

Regionalverband Südwest

Aktuelle Positionspapiere
des DBfK

Positionspapiere

Mitglied werden

Wie das geht und warum es sich lohnt ... mehr Infos

Junge Pflege

Reinschauen und dabei sein

Selbstständige/ Unternehmer/innen

Angebot für Pflegeunternehmer

Allgemeines zum Pressebereich

Zur Aufnahme in unseren Presseverteiler melden Sie sich hier an.
Für Informationen, Anfragen und Interviewpartner zu eher  regionalen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Presse-Verantwortlichen unserer Regionalverbände.

Ihre Ansprechpartnerin

 

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig, für die Nutzung der Webseite nicht notwendig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.