Presse
 
 

Finden und binden - Baden-Württemberg startet Ideenwettbewerb zum Wiedereinstieg und Verbleib im Pflegeberuf

01.06.2022

 

Bei der gestrigen Kabinettssitzung der baden-württembergischen Landesregierung hat der Ministerrat dem "Sofortprogramm Pflege – Ideenwettbewerb zum Wiedereinstieg und Verbleib im Pflegeberuf“ zugestimmt. Damit sollen Maßnahmen für den Wiedereinstieg und längeren Verbleib im Pflegeberuf bei Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen gesammelt, prämiert und in der Breite bekannt gemacht werden.

„Der Ideenwettbewerb der Landesregierung zum Wiedereinstieg und Verbleib im Pflegeberuf ist zwar ein Schritt in die richtige Richtung“ sagt Andrea Kiefer, Vorsitzende des DBfK Südwest e. V. „Dass er gegangen werden muss liegt aber daran, dass viele vorherige Schritte nicht oder zu zögerlich gemacht wurden“ so Kiefer weiter.
Die von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte und Anfang Mai veröffentlichte Studie ‚Ich pflege wieder, wenn…‘ ermittelte ein Potenzial von mindestens 300.000 Vollzeit-Pflegekräften in Deutschland, die durch Rückkehr in den Beruf oder Aufstockung der Arbeitszeit zusätzlich zur Verfügung stünden – wenn sich die Arbeitsbedingungen deutlich verbessern.
„Natürlich spricht nichts gegen neue Ideen und Best-Practice-Modelle. Allerdings haben viele Einrichtungen bereits diesbezügliche Programme aufgelegt, einige weitere werden sich durch den Ideenwettbewerb vielleicht dazu anregen lassen.“ so Kiefer weiter. Der Effekt werde jedoch ausbleiben oder schnell verpuffen, wenn die Rahmenbedingungen, die Pflegende zum Berufsausstieg veranlasst haben, nicht grundsätzlich angegangen würden. „Die Ergebnisse der Studie unterstreichen die Forderungen, die wir als Berufsverband der Politik immer wieder mit auf den Weg gegeben haben. Neben einem höheren Einstiegsgehalt gehören dazu auch die Umsetzung wissenschaftlich gestützter Personalbemessung, lebensphasengerechte Arbeitszeitmodelle, die Anerkennung der Kompetenz von Pflegefachpersonen und Mitbestimmungsrechte in politischen Gremien, um nur einige zu nennen“ erläutert Andrea Kiefer. „Wir betonen schon lange, dass Pflege nach Corona eine andere sein muss als zuvor – ein Ideenwettbewerb wird dazu wohl nicht ausreichen.“

DBfK Geschäftsstelle, Stuttgart

Regionalverband Südwest

Aktuelle Positionspapiere
des DBfK

Positionspapiere

Mitglied werden

Wie das geht und warum es sich lohnt ... mehr Infos

Junge Pflege

Reinschauen und dabei sein

Selbstständige/ Unternehmer/innen

Angebot für Pflegeunternehmer

Allgemeines zum Pressebereich

Zur Aufnahme in unseren Presseverteiler melden Sie sich hier an.
Für Informationen, Anfragen und Interviewpartner zu eher  regionalen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Presse-Verantwortlichen unserer Regionalverbände.

Ihre Ansprechpartnerin

 

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig, für die Nutzung der Webseite nicht notwendig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.