Pressemitteilungen

 
  • Regionalverband Nordost
     

    21.06.2018  DBfK Nordost e.V. fordert Erhalt der Fachkraftquote von 50% in Pflegeeinrichtungen in Mecklenburg – Vorpommern

    Der Pflegenotstand ist deutschlandweit eine große Herausforderung. Viele Einrichtungen haben Schwierigkeiten offene Stellen zu besetzen, so auch in Mecklenburg - Vorpommern. Eine Senkung der Fachkraftquote in Pflegeeinrichtungen ist nicht der richtige Ansatz. Dadurch würde die Pflegequalität und Bewohner/innensicherheit massiv gefährdet sein. Die Pflegefachkraftquote von mindestens 50% muss erhalten bleiben!

  • Regionalverband Südwest
     

    21.06.2018  Goldene Ehrennadeln für herausragenden Einsatz für den Pflegeberuf

    Im Rahmen der Mitgliederversammlung des DBfK Südwest fand die Verleihung der Goldenen Ehrennadel an Adelheid von Spee und Prof. Dr. Giovanni Maio statt. Beide zeigen mit ihren ethischen Diskussionen über den Pflegeberuf Facetten auf, die in Zeiten des Personalmangels und der vermeintlich knappen Kassen zu kurz kommen.

  • Bundesverband
     

    19.06.2018  Unsere Erwartungen an die Gesundheitsminister

    Morgen treffen sich in Düsseldorf die Gesundheitsminister der Länder. Die zu lösenden Probleme sind groß, es wird viele gute Ideen und Konzepte, aber auch Durchsetzungskraft erfordern, das Gesundheits- und Pflegesystem wieder auf einen richtigen Weg zu bringen. Der DBfK hat seine Forderungen an die Ministerrunde kurz und knapp präzisiert und begründet.

  • Bundesverband
     

    18.06.2018  Gerda Graf erhält Agnes Karll Medaille

    Frau Gerda Graf, Pionierin auf dem Gebiet der Hospizarbeit und engagierte Verfechterin der Rechte schwerkranker und sterbender Menschen, hat im Rahmen der Delegiertenversammlung vergangenen Freitag die Agnes Karll Medaille des DBfK für ihre großen Verdienste erhalten.

  • Bundesverband
     

    15.06.2018  DBfK beteiligt sich an NURSING NOW

    Ende Februar 2018 wurde - parallel an mehreren Standorten - die weltweite Kampagne NURSING NOW gestartet. Gemeinsame Initiatoren sind der Weltverband der Pflegeberufe und die Weltgesundheitsorganisation. Ihr Ziel: Die Profession Pflege muss in allen nationalen Gesundheitssystemen eine maßgebliche Rolle und Entscheidungsbefugnis erhalten. Dem schließt sich der DBfK jetzt ausdrücklich an.

  • Bundesverband
     

    13.06.2018  Reform der Pflegebildung kommt voran!

    Heute hat das Kabinett die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die Pflegeberufe verabschiedet, sie geht nun an den Bundestag. Im Vorfeld hatte es immer wieder Kritik gegeben, vor allem bezüglich der Anforderungen an die künftige Altenpflegeausbildung. Zu dem nun formulierten Kompromiss hat der DBfK in aller Kürze Stellung genommen.

  • Regionalverband Nordwest
     

    12.06.2018  Wahlkampf Pflegekammer Niedersachsen geht in heiße Phase

    Der Wahlkampf zur Wahl der ersten Kammerversammlung der Pflegekammer Niedersachsen geht mit der Zustellung der Briefwahlunterlagen in wenigen Tagen in die heiße Phase. 23 Kandidatinnen und Kandidaten auf den insgesamt drei Listen des DBfK Nordwest gehen in das Rennen um die 31 Plätze in der Kammerversammlung.

  • Bundesverband
     

    07.06.2018  Kein Absenken der Fachkraftquote!

    Nicht erst vor dem Hintergrund des zunehmenden Pflegefachkräftemangels wird die geltende Fachkraftquote im Bereich der Langzeitpflege hinterfragt und zur Disposition gestellt. Der DBfK erteilt allen Versuchen, die Quote von knapp über 50% abzusenken, eine klare Absage. In einem neuen Positionspapier wird dies dargelegt und schlüssig begründet.

  • Bundesverband
     

    05.06.2018  Wohin damit? Leitfaden zum Umgang mit opioidhaltigen Schmerzpflastern

    Mehr als 30 Millionen opioidhaltige Schmerzpflaster mit den Wirkstoffen Fentanyl und Buprenorphin werden jährlich von den Apotheken in Deutschland ausgegeben. Die Wirkstoffe sind hochpotent und können auch gefährlich werden. Im Rahmen des heutigen Aktionstages gegen den Schmerz hat der DBfK einen neuen "Leitfaden für den Umgang mit opioidhaltigen Schmerzpflastern" vorgestellt.

  • Regionalverband Südwest
     

    04.06.2018  Pflegefachpersonen in Baden-Württemberg sprechen sich für Pflegekammer aus

    Das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg hat heute mitgeteilt, dass sich 68 % der befragten Pflegefachpersonen für die Errichtung einer Pflegekammer in Baden-Württemberg ausgesprochen haben. Mit der repräsentativen Umfrage hat die Landesregierung den im Koalitionsvertrag fest-gelegten ersten Schritt zur Errichtung einer Pflegeberufekammer abgeschlossen.

  • Bundesverband
     

    01.06.2018  EFN-Position zur Europäischen Säule sozialer Rechte – jetzt auch in Deutsch

    Am 17. November 2017 verabschiedete die EU die "Europäische Säule sozialer Rechte". Schwerpunkte sind Chancengleichheit und Arbeitsmarktzugang, faire Arbeitsbedingungen, Sozialschutz und soziale Inklusion. Die im April 2018 erstellte Stellungnahme der europäischen Pflegeberufsverbände dazu hat der DBfK jetzt ins Deutsche übersetzt und stellt sie als Download bereit.

  • Bundesverband
     

    30.05.2018  Neue DBfK-Positionspapiere: Fachweiterbildung und Fachpflegequote

    Zu den sogenannten "Funktionsdiensten" in Krankenhäusern und anderen Gesundheitseinrichtungen zählen Bereiche wie der OP, die Notaufnahmen, Intensivstationen oder auch Endoskopieabteilungen. Sie erbringen wesentliche - und aus ökonomischer Sicht erlösbringende - Leistungen in Diagnostik und Therapie. Aber es sind auch Hochrisikobereiche, in denen für die Patientensicherheit viel auf dem Spiel steht. Zwei neue Positionspapiere der DBfK-BAG 'Pflege im Funktionsdienst' richten den Blick auf Problemlagen und Regelungsbedarfe im Funktionsdienst.

  • Regionalverband Nordwest
     

    28.05.2018  Pflegerische Versorgung im Nordwesten Deutschlands ist akut gefährdet

    Allein in Niedersachsen fehlen insgesamt 51.000 Pflegefachpersonen bis zum Jahr 2030. Von dieser Zahl geht die Niedersächsische Landesregierung aus. Dem steht eine steigende Zahl pflegebedürftiger Menschen gegenüber. Laut Aussage des Niedersächsischen Landesamts für Statistik aus dem Januar 2017 erhielten am Stichtag des 15. Dezember 2015 mehr als 300.000 Personen Leistungen nach dem Pflegeversicherungsgesetz (SGB XI). Das ist im Vergleich zu Dezember 2013 ein Anstieg um 10,2 Prozent. Mit einer weiteren Steigerung ist zu rechnen.

  • Regionalverband Nordwest
     

    24.05.2018  „Pflegeberufekammer jetzt!“: DBfK fordert Recht auf Selbstbestimmung in NRW

    Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) Nordwest fordert eine Pflegeberufskammer für NRW. Professionalisierungsprozesse in der Pflege sollen so beschleunigt und berufliche Inhalte selbstständig entwickelt werden. Am Montag, 4. Juni 2018, sowie eine Woche darauf, am 11. Juni 2018, finden zwei Infoveranstaltungen des DBfK im Klinikum Dortmund statt.

  • Regionalverband Nordwest
     

    24.05.2018  DBfK Kandidaten für Pflegekammer Niedersachsen stellen sich vor

    Die Vorbereitungen zur Wahl der ersten Kammerversammlung der Pflegekammer Niedersachsen im Juni 2018 gehen in die heiße Phase. Die Kandidatinnen und Kandidaten der Listen „DBfK Nordwest - Stark für Pflegende“ für die Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege und die Altenpflege stellen sich und ihr Wahlprogramm den Wählerinnen und Wählern vor. Die Wahlkandidatinnen und -kandidaten bewerben sich um 31 Plätze in der Kammerversammlung.

  • Bundesverband
     

    24.05.2018  Sofortprogramm für die Pflege weist in die richtige Richtung

    Mit dem gestern veröffentlichten Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege legt sich die Bundesregierung auf eine lang geforderte, spürbare Verbesserung der Arbeitsbedingungen und der Personalausstattung in der pflegerischen Versorgung im Krankenhausbereich und in der stationären Altenhilfe fest.

  • Bundesverband
     

    17.05.2018  Ein wichtiger erster Schritt, dem schnell weitere folgen müssen!

    Heute wurde bekannt, dass der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung eine Reihe von Vorschlägen macht, wie der Verbleib im und die Rückkehr in den Pflegeberuf verbessert und der Beruf wieder attraktiver werden kann. Dabei geht es beispielsweise um ein Prämiensystem als Anreiz, aber auch um die Übertragung eines schwedischen Modells zur Arbeitszeitverkürzung auf 80 Prozent bei vollem Lohnausgleich. Der DBfK bewertet die Initiative grundsätzlich positiv, erwartet aber noch deutlich mehr.

  • Regionalverband Nordwest
     

    16.05.2018  DBfK Nordwest für mehr Ausbildungsplätze in der Krankenpflege und Kinderkrankenpflege in NRW

    (Düsseldorf) Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) Nordwest stützt den gemeinsamen Appell des nordrhein-westfälischen Gesundheitsministers Karl-Josef Laumann (CDU) sowie der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen (NRW) und der Krankenkassen. Die Kapazitäten für Ausbildungsplätze in der Gesundheits- und Krankenpflege und in der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege müssen erhöht werden. In NRW fehlt es an Fachkräften. Bereits seit den Jahren 2014/2015 gibt es weniger arbeitssuchende Pflegefachpersonen, als ausgeschriebene Stellen und die Schere geht von Jahr zu Jahr weiter auseinander.

  • Bundesverband
     

    15.05.2018  DBfK-Position zu neuen Assistenzberufen im Krankenhaus

    PA, OTA, ATA, CTA - nicht immer ist klar, was sich hinter all diesen Abkürzungen verbirgt. Neue medizinische Assistenzberufe tauchen insbesondere in den Krankenhäusern auf. Wie passen sie ins System und sind diese Berufe - oft mit der sprichtwörtlichen 'heißen Nadel' gestrickt - sinnvoll gestaltet mit guter beruflicher Perspektive? Der DBfK hat in einem ausführlichen Positionspapier zu all diesen Themen Stellung genommen.

  • Bundesverband
     

    14.05.2018  Ausbildungsreform Pflege zügig umsetzen

    Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) begrüßt ausdrücklich den Entwurf der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung zum Pflegeberufegesetz als wichtigen weiteren Schritt in Richtung der Ausbildungsreform.

Inforeihe
Pflegeberufegesetz

Pflegeberufegesetz

Mitglied werden

Wie das geht und warum es sich lohnt ... mehr Infos

Junge Pflege

Reinschauen und dabei sein

Selbstständige/ Unternehmer/innen

Angebot für Pflegeunternehmer

Allgemeines zum Pressebereich

Zur Aufnahme in unseren Presseverteiler melden Sie sich hier an.
Für Informationen, Anfragen und Interviewpartner zu eher  regionalen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Presse-Verantwortlichen unserer Regionalverbände.

Ihre Ansprechpartnerin

Inhalt rechts

Knüppel, Johanna

Bundesverband

Referentin
Presse

DBfK Bundesgeschäftsstelle
Alt-Moabit 91
10559 Berlin
030 / 219157-0
030 / 219157-77
presse@dbfk.de