Pressebanner
 
 

Pressemitteilungen

 
  • Regionalverband Südwest
     

    01.04.2020  Anhörungsverfahren zur Errichtung der Pflegekammer Baden-Württemberg beginnt

    Inmitten der vorherrschenden Corona-Berichterstattung hat uns heute eine positive Meldung erreicht: Der Gesetzentwurf zur Errichtung einer Landespflegekammer in Baden-Württemberg liegt vor. Der Ministerrat hat am 31. März 2020 das Ministerium für Soziales und Integration beauftragt, das Anhörungsverfahren dazu durchzuführen, das heute beginnt.

  • Bundesverband
     

    01.04.2020  Ausbildungsqualität auch in der Pandemie gewährleisten – Lernende schützen

    Die Corona-Pandemie konfrontiert uns mit unerwarteten Herausforderungen. Das betrifft neben den Erkrankten besonders stark die Menschen, die im Gesundheitssystem - insbesondere in der Pflege - arbeiten.

  • Regionalverband Nordwest
     

    31.03.2020  Mit Zwang zur Pflege: NRW-Epidemiegesetz schießt weit übers Ziel hinaus

    Der DBfK Nordwest lehnt den Entwurf in der vorliegenden Form strikt ab.

  • Bundesverband
     

    29.03.2020  Forderungen der Gesundheits-Berufsverbände in Europa nach wirksamem Schutz für ihre Mitarbeitenden vor Ort

    In einem gemeinsamen Appell haben sich vor zwei Tagen 12 europäische Verbände der Gesundheitsberufe gemeinsam an die Institutionen der Europäischen Union, alle Mitgliedsländer, die Gesundheitsindustrie und weitere relevante Stakeholder gewandt und gefordert, dass die Mitarbeitenden in den Gesundheitssystemen dringend besser vor Infektonen mit dem COVID-10-Virus geschützt werden müssen. Die gemeinsame Erklärung und Auszüge aus der zugehörigen Pressemeldung aus Brüssel stellt der DBfK jetzt in deutscher Sprache bereit.

  • Regionalverband Südwest
     

    27.03.2020  Schutzausrüstung wird dringend benötigt - Besonders die stationäre und ambulante Pflege brauchen jetzt Material!

    Der Mangel an persönlicher Schutzausrüstung wird immer drängender - ganz besonders in der stationären Langzeitpflege und bei ambulanten Pflegediensten. Aber auch diese Bereiche sind systemrelevant und ihre Beschäftigten und ihre Klienten haben ein Recht, wirksam und verlässlich vor Infektionen geschützt zu werden.

  • Regionalverband Nordwest
     

    26.03.2020  Appell an die Bundesregierung: Sonderregelung für Rückkehr von Freiberuflichen in die Pflege schaffen

    Kreative Krisenlösung hat erste Priorität: DBfK fordert rasche und unbürokratische Maßnahmen zur Gewinnung weiterer Pflegefachpersonen

  • Bundesverband
     

    26.03.2020  Anerkennung und Dank des International Council of Nurses an Pflegende in Deutschland

    Der DBfK ist das deutsche Mitglied des International Council of Nurses mit Sitz in Genf. Mit einer kurzen Videobotschaft hat sich Howard Catton, der Geschäftsführer, jetzt im Namen der ICN-Präsidentin Annette Kennedy und des gesamten ICN-Vorstands an die Pflegenden in Deutschland gewandt und ihnen Anerkennung und Dank ausgesprochen. In seiner Botschaft betont auch er, wie wichtig der Schutz der Mitarbeiter/innen in den Gesundheitssystemen ist und dass sie selbstverständlich die benötigte Schutzausrüstung zur Verfügung haben müssen.

  • Bundesverband
     

    25.03.2020  Schutzausrüstung in der Langzeitpflege dringend gesucht – Länder und Kassen sind in der Pflicht

    Wir stehen voraussichtlich noch am Beginn der CoViD-Krise, die das deutsche Gesundheitssystem vor enorme Anforderungen stellen und einer gefährlichen Belastungsprobe unterziehen wird. Ganz besonders wichtig: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die vor Ort Kranke und Pflegebedürftige betreuen, müssen maximal geschützt werden, damit sie gesund bleiben und die Versorgung aufrechterhalten können. In der Langzeitpflege scheint der Nachschub an Schutzausrüstung bislang nicht gut zu klappen.

  • Bundesverband
     

    24.03.2020  Neues DBfK-Poster: Arbeitshilfe zum Transfer pflegewissenschaftlicher Erkenntnisse in die Praxis

    Die Anwendung und Umsetzung pflegewissenschaftlicher Erkenntnisse wird immer wichtiger und ist Teil eines guten Qualitätsmanagements. Eine Expertengruppe des DBfK hat ein Poster erstellt, das als kompakte und übersichtliche Handlungshilfe die Pflegepraxis dabei wirksam unterstützt.

  • Regionalverband Nordwest
     

    20.03.2020  Wir lassen Pflegende mit Fragen zu Corona nicht allein

    Der DBfK Nordwest organisiert ein Webinar mit dem Düsseldorfer Virologen Prof. Adams - ein offenes Informationsforum für beruflich Pflegende, die keinen Ansprechpartner in ihrer Einrichtung haben.

  • Regionalverband Südost
     

    18.03.2020  „ Ambulanten Pflegediensten fehlt Schutzkleidung“

    Ambulante Pflegedienste haben keine Schutzkleidung mehr, die Vorräte sind aufgebraucht. Im schlimmsten Fall können die oft schwer kranken und pflegebedürftigen Menschen zuhause bald nicht mehr versorgt werden und müssen an die Krankenhäuser verwiesen werden

  • Bundesverband
     

    18.03.2020  DBfK-Informationsseite für professionell Pflegende mit Hinweisen zur CoViD-Pandemie

    Die sich schnell und zum Teil dramatisch abzeichnenden Herausforderungen für das Gesundheitssystem im Kontext der CoViD-Pandemie werfen unzählige Fragen auf bei beruflich Pflegenden. Zur Unterstützung und zur Klärung mancher Unsicherheiten hat der DBfK jetzt eine umfangreiche Informationsseite bereitgestellt. Wir beantworten Fragen zu Arbeitsrecht und Arbeitsschutz und bieten verlässliche Informationen zu vielen weiteren Themen, die den Alltag von beruflich Pflegenden betreffen. Die Seite wird laufend ergänzt und aktualisiert.

  • Bundesverband
     

    16.03.2020  Wir fordern: umfassende Unterstützung für Pflegende im Kampf gegen Corona

    Auch in Deutschland nimmt die Zahl der mit dem Corona-Virus infizierten Menschen sowie die Zahl derer, die daran schwer erkranken, rasant zu. Nach allem, was man bisher weiß, ist eine drastische Zuspitzung zu erwarten. Angesichts der in dieser Krise zu bewältigenden immensen Herausforderungen für die Versorgung Erkrankter sowie der Menschen mit Pflege- und Unterstützungsbedarf fordert der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK), professionell Pflegende maximal und in jeglicher Hinsicht wirksam zu unterstützen.

  • Regionalverband Nordwest
     

    08.03.2020  Frauen. Macht. Politik

    DBfK Nordwest veröffentlicht Positionspapier zur Situation von Frauen in der Pflege

  • Regionalverband Nordwest
     

    07.03.2020  Hannover: Installation mobilisiert gegen irrsinnige Pflegepolitik

    Hannover: Installation mobilisiert gegen irrsinnige Pflegepolitik

    „Corona ist nicht das Problem!“, so die zentrale Botschaft einer kurzfristig erstellten Installation am 07.03.2020 von 10:00 bis 12:00 Uhr auf dem Opernplatz Hannover. Unter dem Titel NURSES FOR FUTURE - FUTURE FOR NURSES wollten sich heute nach Aufruf von 20 Verbänden rund 1.000 Pflegefachpersonen zu einer Kundgebung versammeln. Die Botschaft: das Gesundheitssystem ist ohne eine grundlegende Verbesserung der pflegerischen Mitwirkung nicht zukunftsfähig. Bittere Ironie: Die Warnung bestätigt sich in diesen Tagen, ohne dass Pflegende dafür auf die Straße gehen. Unsere Pflegepolitik ist mangelhaft, die Krisenbewältigung ungenügend.

  • Regionalverband Nordwest
     

    06.03.2020  Viel besser als ihr Ruf: Die Pflegekammer Niedersachsen muss bleiben

    Dass gut gemeint nicht immer gut gemacht ist, mussten die Verantwortlichen für die Pflegekammer Niedersachsen in den vergangenen Monaten auf die schmerzhafte Tour erfahren. Anfängerfehler, Kinderkrankheiten und Kommunikationspannen können zwar dem Ruf einer Institution schaden, sollten aber nicht ihr endgültiges Aus bedeuten. Dafür wurde in kurzer Zeit in der Pflegekammer Niedersachsen zu viel erreicht - aber sicher nicht genug davon in die Öffentlichkeit getragen. Das holen wir jetzt nach.

  • Bundesverband
     

    06.03.2020  Frauen erwarten mehr als Gleichstellungsfortschritte im Schneckentempo

    Übermorgen ist der Internationale Tag der Frauen. Er soll darauf hinweisen, dass gleiche Rechte für Frauen und Männer noch lange nicht umgesetzt sind, in fast allen Bereichen des täglichen Lebens. Deutschland kommt dabei - so die jüngsten Studien und statistischen Daten - besonders langsam voran. Das kann so nicht akzeptiert werden.

  • Bundesverband
     

    05.03.2020  Im Kampf gegen Corona-Infektionen erfordert der Schutz der Mitarbeiter höchste Priorität

    In einem Positionspapier hat die World Health Professions Alliance (WHPA), darunter auch der International Council of Nurses (ICN), gestern von allen Regierungen weltweit gefordert, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihrer Gesundheitssysteme maximal zu unterstützen.

  • Regionalverband Nordwest
     

    03.03.2020  Verschiebung der Großkundgebung NURSES FOR FUTURE

    Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie nimmt der DBfK Nordwest seine Verantwortung wahr und verschiebt in Absprache mit den Bündnispartnern die für den 7. März 2020 in Hannover geplante Großkundgebung.

  • Bundesverband
     

    03.03.2020  Neues DBfK-Poster: Qualitätsprüfsystem in der vollstationären Pflege

    Ende 2019 wurde der seit Jahren umstrittene „Pflege-TÜV“ in der vollstationären Pflege durch ein neues Prüfsystem ersetzt. Anstatt der bisherigen Noten, die nachweislich nichts aussagten über die erreichte Qualität der pflegerischen Versorgung, gibt es nun zwei Säulen, auf denen die Prüfung ruht.

Broschüre zum
Pflegeberufegesetz

Pflegeberufegesetz

Mitglied werden

Wie das geht und warum es sich lohnt ... mehr Infos

Junge Pflege

Reinschauen und dabei sein

Selbstständige/ Unternehmer/innen

Angebot für Pflegeunternehmer

Allgemeines zum Pressebereich

Zur Aufnahme in unseren Presseverteiler melden Sie sich hier an.
Für Informationen, Anfragen und Interviewpartner zu eher  regionalen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Presse-Verantwortlichen unserer Regionalverbände.

Ihre Ansprechpartnerin

Inhalt rechts

Knüppel, Johanna

Bundesverband

Referentin
Presse

DBfK Bundesgeschäftsstelle
Alt-Moabit 91
10559 Berlin
030 / 219157-0
030 / 219157-77
presse@dbfk.de

 

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig, für die Nutzung der Webseite nicht notwendig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.