Pressebanner
 
 

Pressemitteilungen

 
  • Regionalverband Nordost
     

    18.09.2017  Pflegende streiken erneut an Charité

    Pflegende der Charité in Berlin sind ab heute wieder zum Streik aufgerufen. Grund ist das Thema Gesundheitsschutz, das unzureichend im vereinbarten Tarifvertrag umgesetzt wird.

  • Bundesverband
     

    15.09.2017  Herzlichen Glückwunsch, Franz Wagner!

    Herzlichen Glückwunsch, Franz Wagner!

    Der Deutsche Pflegerat hat sein Präsidium turnusmäßig neu gewählt. Zum Präsidenten wurde DBfK-Bundesgeschäftsführer Franz Wagner für eine Amtszeit von vier Jahren gewählt - er ist damit Nachfolger von Andreas Westerfellhaus, der nach zwei Amtsperioden nicht mehr kandidierte. DBfK-Präsidentin Prof. Christel Bienstein gratuliert im Namen aller Mitglieder und Mitarbeiter des Verbands.

  • Regionalverband Nordost
     

    14.09.2017  DBfK Nordost fordert Abschaffung des Schulgeldes für Altenpflegeausbildung

    Mehr Altenpflegekräfte in Mecklenburg-Vorpommern! Die Zahl Beschäftigten in der Pflege sinkt weiter. Hohes Schulgeld für die Altenpflegeausbildung ist nicht attraktiv für junge Menschen diesen Beruf zu ergreifen. Die Lösung: Abschaffung des Schulgeldes für die Altenpflegeausbildung in Mecklenburg-Vorpommern!

  • Bundesverband
     

    14.09.2017  Wir müssen reden!

    Am Sonntag, 17. September, ist Internationaler Tag der Patientensicherheit. Das Aktionsbündnis Patientensicherheit hat ihn in diesem Jahr unter das Motto gestellt: "Wenn Schweigen gefährlich ist - Kommunikation im Gesundheitswesen". Aus gutem Grund, denn die Qualität und Verlässlichkeit der Kommunikation lässt im deutschen Gesundheitswesen noch viel zu wünschen übrig, für Patientinnen und Patienten ein großes Risiko. Der DBfK fordert, guter Kommunikation wieder den erforderlichen Stellenwert zu geben.

  • Bundesverband
     

    14.09.2017  Dabei sein und Pflege mitgestalten!

    Dabei sein und Pflege mitgestalten!

    Vormerken: Deutscher Pflegetag 2018

  • Regionalverband Nordwest
     

    11.09.2017  Laumann fordert Pflegekammer - DBfK stützt Politik

    (Düsseldorf) NRW – Gesundheitsminister Karl Josef Laumann plant die Errichtung einer Pflegeberufekammer in Nordrhein-Westfalen. Dadurch soll das Berufsfeld der Pflege weiterentwickelt und die Pflegenden mit mehr Kompetenzen ausgestattet werden. Das geht aus einem Interview hervor, dass Laumann in der zurückliegenden Woche mit dem Kölner Stadtanzeiger führte. Der DBfK Nordwest unterstützt die Landesregierung in NRW und begrüßt die Haltung von Minister Laumann, den Pflegeberuf insgesamt aufzuwerten. Zugleich sieht sich der Berufsverband als Ansprechpartner der Landesregierung, um die zunächst anstehenden Befragung unter Pflegefachpersonen zu begleiten: die Befragung soll klären, welche Form der Selbstverwaltung die Pflegenden in NRW überhaupt wollen.

  • Regionalverband Nordwest
     

    06.09.2017  DBfK Nordwest weist auf die Wichtigkeit der Fachkraftquote in der Altenpflege hin

    (Hannover) Schon heute sind rund zwei Millionen Menschen in Niedersachsen älter als 60 Jahre, das sind 25 Prozent der Gesamtbevölkerung. Und die Zahl der alten Menschen steigt weiter, bis 2050 auf knapp 2,6 Millionen und 33 Prozent. Dies besagen Zahlen des Niedersächsischen Sozialministeriums. Ähnlich sieht es nach Angaben des Statistischen Bundesamtes in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Bremen und Hamburg aus.

  • Bundesverband
     

    06.09.2017  Einzig wirksames Mittel gegen Pflegefachkräftemangel: gute Arbeitsplatzqualität

    Heute hat das Statistische Bundesamt neue Daten zu "Qualität der Arbeit" in Deutschland vorgestellt. Der DBfK greift das Thema auf und fordert längst überfällige Verbesserungen der Arbeitsplatzqualität in den Pflegeberufen.

  • Regionalverband Nordwest
     

    25.08.2017  Junge Pflege Preis 2018 ausgeschrieben: „Pflege hat Wert – Zeigt es uns!“

    (Hannover) Die Arbeitsgemeinschaft (AG) Junge Pflege des DBfK Nordwest e.V. hat zum elften Mal den Junge Pflege Preis ausgeschrieben. Schüler/innen und dual Studierende der Altenpflege bzw. der Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpflege sind zur Teilnahme aufgerufen. Unter dem Motto „Pflege hat Wert - Zeigt es uns!“ sollen sie aus ihrer Perspektive den Wert professioneller Pflege beschreiben. Die Präsentation der Gewinnerbeiträge erfolgt auf dem mit 2.000 Teilnehmern größten Junge Pflege Kongress Deutschlands am 03. Mai 2018 im RuhrCongress Bochum.

  • Regionalverband Nordwest
     

    23.08.2017  Ver.di und der DBfK Nordwest starten in Bremen jeweils eine Petition zur Personalbemessung in der Kranken- und Altenpflege

    Die Personalsituation in der Pflege in Bremen ist prekär, sowohl in der Kranken- als auch in der Altenpflege. Deshalb haben ver.di und der DBfK Nordwest jeweils eine Petition zum Thema Personalbemessung in der Kranken- und Altenpflege ins Leben gerufen.

  • Regionalverband Nordwest
     

    22.08.2017  Plattform für erfolgreiche Jugendarbeit: Mitglieder der AGen Junge Pflege aus ganz Deutschland trafen sich am Wochenende beim DBfK Nordwest e.V. in Hannover

    Plattform für erfolgreiche Jugendarbeit: Mitglieder der AGen Junge Pflege aus ganz Deutschland trafen sich am Wochenende beim DBfK Nordwest e.V. in Hannover

    (Hannover) Am Wochenende trafen sich insgesamt rund 20 Mitglieder der Arbeitsgemeinschaften Junge Pflege des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe (DBfK) in Hannover. Vertreter/innen aus den vier Regionalverbänden des DBfK sowie aus der Bundesarbeitsgemeinschaft Junge Pflege, kamen in die Geschäftsstelle des DBfK Nordwest, um voneinander zu lernen, sich zu vernetzen, Projekte zu initiieren und dabei Spaß zu haben. „Wir haben viel erreicht, aber auch Verbesserungspotenziale benannt und sind insgesamt auf dem Weg zu einer sehr erfolgreichen Jugendarbeit für junge Pflegende im DBfK“, resümiert Stefan Schwark als hauptamtlicher Ansprechpartner der AG Junge Pflege Nordwest das Treffen.

  • Regionalverband Nordwest
     

    18.08.2017  DBfK Nordwest fordert CDU und FDP in Niedersachsen zum Umdenken bei der Pflegeberufekammer auf

    (Hannover) Der DBfK Nordwest e.V. hat sich in einem Brief direkt an die Mitglieder der CDU und der FDP-Fraktionen im Niedersächsischen Landtag und die Spitzenkandidaten der CDU und FDP gewandt und sie deutlich dazu aufgefordert ihre aktuellen Positionen zur Pflegeberufekammer in Niedersachsen zu überdenken. Beide Fraktionen haben sich in ihren Leitanträgen zu den Wahlprogrammen für die bevorstehende Landtagswahl im Oktober 2017 gegen die Pflegeberufekammer in ihrer bislang geplanten Form ausgesprochen.

  • Bundesverband
     

    16.08.2017  Krankenhauszahlen 2016: Beschäftigungszuwachs in der Pflege enttäuschend

    Das Statistische Bundesamt hat aktuelle Zahlen zur Krankenhausbehandlung für das Jahr 2016 vorgelegt. Die Anzahl der Beschäftigten hat zwar insgesamt deutlich zugenommen, der Anstieg in der Pflege war dabei allerdings am geringsten.

  • Bundesverband
     

    15.08.2017  Was sagen die Wahlprogramme zu ‚Pflege‘?

    Bundestagswahl 2017: Der DBfK hat die Wahlprogramme der Parteien auf die für beruflich Pflegende relevanten Aussagen hin überprüft und einander gegenüber gestellt. Zusätzlich finden sich auf unserer Wahlseite die Wahlprüfsteine für die Parteien sowie Hintergrundinformationen zu unseren Forderungen an die Politik.

  • Regionalverband Nordwest
     

    11.08.2017  Keinen Abbau von Pflegefachpersonen zulassen

    (Bremen) Der deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) Nordwest e.V. mahnt den Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienstleistungen (bpa) zu einem verantwortungsvollen Umgang mit den in seinen Einrichtungen versorgten Bewohnerinnen und Bewohnern. Hintergrund ist eine Forderung des bpa, die Fachkraftquote in der Pflege zu senken. Der DBfK erinnert daran, dass ohne eine vernünftige Personalausstattung keine gute Pflege möglich ist.

  • Regionalverband Südost
     

    10.08.2017  Das Pflegemobil kommt nach Sachsen

    Das Pflegemobil des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe (DBfK) kommt nach Sachsen und legt in der Zeit vom 4. bis 7. September 2017 im Eingangsbereich folgender Kliniken Station ein: Collm-Klinik Oschatz gGmbH (4.9.), Fachkrankenhaus Hubertusburg gGmbH in Wermsdorf (5.9.), Diakonissenkrankenhaus Dresden (6.9.) und Evangelisches Diakonissenkrankenhaus Leipzig (7.9.).

  • Regionalverband Nordost
     

    07.08.2017  DBfK Nordost ermutigt die Pflegenden im Charité Streik

    Mehr Pflegende im Krankenhaus, das ist unser Ziel! Die Zahl der Patienten steigt, die Arbeit verdichtet sich und das Personal ist zu gering bemessen. Die Lösung: verbindliche Personalbemessungen!

  • Regionalverband Nordwest
     

    03.08.2017  Onlinepetition: Erhöhung der Mindestpersonalvorgaben in Bremer Pflegeheimen

    (Bremen) In Bremen wird das Wohn- und Betreuungsgesetz neu beschlossen. Eigentlich eine gute Gelegenheit, die Fehler der Vergangenheit auszubessern. Nicht so in Bremen: Die Mindestpersonalvorgaben des bestehenden Gesetzes bleiben unangetastet und damit unangemessen. „Dies ist kein Zustand“, findet Christopher Kesting, Vorstandsmitglied des DBfK Nordwest, der mit einer Online-Petition die Abgeordneten zum Einlenken bewegen will.

  • Regionalverband Nordwest
     

    03.08.2017  Infoveranstaltungen zur Pflegeberufekammer frei Haus

    (Hannover) Der DBfK Nordwest bietet Informationsveranstaltungen rund um Pflegeberufekammern an. Pflegende oder Einrichtungen können sich die Pflegeberufekammer-Expertinnen und -Experten kostenlos zu einem Vortrag ins Haus holen – ein Anruf genügt. Gut drei Stunden dauern diese Veranstaltungen und der Berufsverband bringt alle Materialien mit.

  • Bundesverband
     

    28.07.2017  Drei neue ICN-Positionspapiere in deutscher Übersetzung

    Antibiotikaresistenz - Umgang mit Gewalt am Arbeitsplatz - Betriebliche Gesundheit und Sicherheit: Themen mit hoher Bedeutung in allen Gesundheitssystemen weltweit und für die Arbeit von Pflegefachpersonen. Drei neue Positionspapiere des Weltverbands der Pflegeberufe (ICN) zu diesen Themen hat der DBfK jetzt in deutscher Übersetzung veröffentlicht.

Inforeihe
Pflegeberufegesetz

Pflegeberufegesetz

Mitglied werden

Wie das geht und warum es sich lohnt ... mehr Infos

Junge Pflege

Reinschauen und dabei sein

Selbstständige/ Unternehmer/innen

Angebot für Pflegeunternehmer

Allgemeines zum Pressebereich

Zur Aufnahme in unseren Presseverteiler melden Sie sich hier an.
Für Informationen, Anfragen und Interviewpartner zu eher  regionalen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Presse-Verantwortlichen unserer Regionalverbände.

Ihre Ansprechpartnerin

Inhalt rechts

Knüppel, Johanna

Bundesverband

Referentin
Presse

DBfK Bundesgeschäftsstelle
Alt-Moabit 91
10559 Berlin
030 / 219157-0
030 / 219157-77
presse@dbfk.de