Pressebanner
 
 

Pressemitteilungen

 
  • Regionalverband Nordwest
     

    12.04.2018  Der erste Pflegetag Bremen des DBfK Nordwest

    (Bremen) Der erste Pflegetag Bremen fand heute in den Räumlichkeiten der Hochschule Bremen statt. Interessiert haben die 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des ausgebuchten Pflegetages verschiedene Expertenvorträge zu pflegepolitischen und pflegefachlichen Themen gehört. Dabei ging es unter anderem um aktuelles aus der Pflegepolitik von Martin Dichter, den Expertenstandard Entlassungsmangement in der Pflege von Dr. Klaus Wingenfeld und Interkulturalität in der Pflege von Prof. Dr. Monika Habermann. Am Nachmittag wurde bei einer Podiumsdiskussion mit regionalen Gästen aus Theorie und Praxis zur sektorenübergreifenden Pflege angeregt diskutiert.

  • Regionalverband Nordwest
     

    10.04.2018  Postboten sind keine Lösung zur Einschätzung gesundheitlicher Bedürfnisse alter Menschen

    (Bremen) Ab Mitte April bietet die Deutsche Post in der Hansestadt ein Modellprojekt mit dem Titel „Post persönlich 2.0“ an. Postboten der Deutschen Post sollen hier künftig zusätzliche Aufgaben übernehmen, um eingeschränkte Seniorinnen und Senioren zu unterstützen: Sie sollen Geldbestellungen der Senioren ausliefern sowie Freiwillige für die Seniorenarbeit werben. Soweit so gut.

  • Regionalverband Südost
     

    10.04.2018  DBfK erwartet von der Bayerischen Staatsregierung wirkungsvolle Strategien gegen den Pflegenotstand

    „Wir vermissen schlagkräftige Ideen für die professionelle Pflege“, wertet Dr. Marliese Biederbeck, Geschäftsführerin des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe (DBfK Südost e.V.) die heute präsentierten Vorschläge von Ministerpräsident Markus Söder zur Verbesserung der Pflege in Bayern wie zum Beispiel das Landespflegegeld zur Entlastung pflegender Angehöriger, die Errichtung eines Landesamts für Pflege und eine bessere Hospizversorgung. Die Situation in der Pflege ist mittlerweile derart eklatant, dass Operationen verschoben, Abteilungen geschlossen und Patienten und Bewohner abgewiesen werden müssen. „Wir brauchen dringend eine Akutversorgung und eine langfristige Therapie für die Patientin Pflege. Ziel muss es sein, für die Pflege nicht nur kleinteilige Maßnahmen zu ergreifen, sondern einen umfassenden Masterplan zu entwickeln.“

  • Regionalverband Nordost
     

    09.04.2018  Schulgesundheitsfachkräfte in Brandenburg erfolgreich

    Brandenburg war eines der ersten Bundesländer in Deutschland, das an einem Modellversuch zu Erprobung von Schulgesundheitsfachkräften teilgenommen hat. Erste Evaluierungen zeigen: Der Bedarf ist vorhanden.

  • Regionalverband Nordwest
     

    09.04.2018  Kostenlose Pflegeberufekammer Infoveranstaltungen des DBfK Nordwest

    (Düsseldorf) Auch in Nordrhein-Westfalen rückt die Einrichtung einer Pflegeberufekammer für ca. 200.000 Pflegefachpersonen im Land in den Fokus. Der Koalitionsvertrag sieht vor, dass die Pflegefachpersonen des Landes entscheiden sollen, ob sie eine Pflegeberufekammer oder einen Pflegering nach Bayrischem Vorbild haben möchten. Derzeit werden seitens des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales die Vorbereitungen für eine repräsentative Befragung getroffen.

  • Regionalverband Nordwest
     

    06.04.2018  Wahlen zur 1. Kammerversammlung der Pflegeberufekammer Schleswig-Holstein ein voller Erfolg

    (Neumünster) Das Ergebnis der Wahl der ersten Kammerversammlung der Pflegeberufekammer Schleswig-Holstein steht fest. Der DBfK Nordwest ist mit 14 Kandidatinnen und Kandidaten in der ersten Kammerversammlung vertreten. „Das ist für uns ein großer Erfolg. Mit unserer Beteiligung in der Pflegeberufekammer setzen wir uns für unsere Profession und im Sinne unserer Mitglieder aktiv in diesem bedeutsamen Gremium ein“, sagt Swantje Seismann-Petersen, DBfK Nordwest Vorstandsmitglied und Mitglied der Kammerversammlung.

  • Regionalverband Nordwest
     

    05.04.2018  Bessere Bezahlung und Arbeitsbedingungen in der Pflege sind besser als jede Imagekampagne

    (Braunschweig) In Südostniedersachsen will das regionale Netzwerk zur Fachkräftesicherung in der Pflege, das unter anderem aus Kommunen und Verbänden besteht, mit Hilfe einer Imagekampagne Pflegefachpersonen nach Südostniedersachsen locken. Die Kampagne mit dem Titel „Ich pflege gern“ soll die gewachsene Professionalität der Pflegeberufe und Berufseinstiegs- und Karrierewege in der Pflegebranche darstellen. Neben Werbefilmen und Plakaten soll es Diskussionsveranstaltungen und Weiterbildungsangebote geben, mit denen die hohe berufliche Motivation und das ausgeprägte Berufsethos der Beschäftigten weiter gestärkt werden soll.

  • Bundesverband
     

    05.04.2018  'Gesundheit für alle' braucht andere Strategien

    Am kommenden Samstag ist der Weltgesundheitstag. Die WHO hat ihn unter das Motto 'Gesundheit für alle' gestellt und fordert alle Nationen auf, ihre Gesundheitssysteme am Patientenwohl und -bedarf auszurichten. Der DBfK fordert dies auch für das deutsche System und dringt darauf, dass dabei die Stärkung und Verbesserung der Pflege höchste Priorität erhalten muss.

  • Regionalverband Nordost
     

    04.04.2018  DBfK Nordost e.V. gratuliert Ludewig herzlich zur neuen Aufgabe

    Der Abgeordnete des Berliner Senats, Gottfried Ludewig, wird künftig den Bundesgesundheitsminister Jens Spahn im Bundestag bei Fragen zur Digitalisierung im Gesundheitswesen unterstützen.

  • Regionalverband Nordost
     

    29.03.2018  Kolat macht sich für Personaluntergrenzen in allen Bereichen stark

    Vergangenen Freitag forderte Berlins Senatorin für Gesundheit, Gleichstellung und Pflege, Dilek Kolat, im Bundesrat verbindliche Personaluntergrenzen in der Pflege für alle Bereiche. Eine deutliche Mehrheit des Bundesrats folgte dem Antrag von Kolat.

  • Regionalverband Nordwest
     

    28.03.2018  Gesundheitsminister Jens Spahn besucht Junge Pflege Kongress in Bochum

    (Bochum) Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) wird auf dem Junge Pflege Kongress des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe (DBfK) Nordwest am 3. Mai 2018 in Bochum zu Gast sein. Geplant sind ein Grußwort des Ministers und eine anschließende interaktive Fragerunde mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Kongresses. „Wir freuen uns sehr, dass Herr Spahn zu uns kommt und mit uns diskutieren möchte. Es gibt einige dringende Themen, die wir ihm als junge Pflegende für seine Amtszeit mit auf den Weg geben wollen“, sagt Ricarda Möller als Koordinatorin der Arbeitsgemeinschaft (AG) Junge Pflege Nordwest.

  • Regionalverband Nordost
     

    27.03.2018  Die Zukunft der Pflege positiv mitgestalten!

    Die AG Junge Pflege veranstaltete den Junge Pflege Kongress 2018 in Berlin unter dem Motto „Wir zeigen Euch die Zukunft“.

  • Regionalverband Südost
     

    27.03.2018  „Oberste Maxime muss der Schutz der Patienten sein“

    „Bewusst falsch abzurechnen ist Betrug und muss bestraft werden“, sagt Dr. Marliese Biederbeck, Geschäftsführerin des DBfK Südost e.V. Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe als Interessensvertreter der professionell Pflegenden unterstützt das konsequente Vorgehen gegen Abrechnungsbetrug und damit die Strafverfolgungsbehörden bei der Recherche krimineller Pflegedienste. Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen steht heute im Fokus der Bayerischen Innen- und Justizminister, die über verstärkte Maßnahmen gegen Betrug im Gesundheitswesen informieren. Ambulante Intensivpflegedienste sind außerdem das Thema bei Report München.

  • Regionalverband Nordwest
     

    27.03.2018  Wahlaufruf zur ersten Wahl zur Kammerversammlung der Pflegeberufekammer Schleswig-Holstein

    (Neumünster) Am 3. April 2018 endet die Möglichkeit der Stimmabgabe für alle wahlberechtigten Pflegefachpersonen zur Wahl der ersten Kammerversammlung der Pflegeberufekammer in Schleswig-Holstein. Der deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) Nordwest e.V. ruft deshalb alle Pflegefachpersonen auf, sich aktiv an der Wahl und damit an der Zusammensetzung der Kammerversammlung zu beteiligten. Verteilt auf vier Listen mit dem Titel „DBfK Nordwest – Stark für Pflegende“ stellen sich für den DBfK Nordwest 39 engagierte Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und -pfleger sowie Altenpflegerinnen und Altenpfleger in zwei Wahlkreisen zur Wahl.

  • Regionalverband Südost
     

    22.03.2018  Neues Kabinett in Bayern: „Sofortmaßnahmen für bessere Pflege dringend erforderlich“

    „Wir brauchen einen Masterplan für die Pflege, um den Notstand in den Griff zu bekommen“, fordert Dr. Marliese Biederbeck, Geschäftsführerin des DBfK Südost e.V. im Hinblick auf die aktuelle politische Entwicklung in Bayern: Der seit wenigen Tagen amtierende neue Bayerische Ministerpräsident Markus Söder hat sein Kabinett personell maßgeblich umgebaut und gestern präsentiert. Mit der Gratulation der neuen und alten Minister verknüpft der DBfK deutliche Erwartungen an die Amtsinhaber – Sofortmaßnahmen der Politik für eine bessere Pflege seien dringend notwendig.

  • Bundesverband
     

    22.03.2018  Agnes Karll und ihre Ziele - aktueller denn je

    Am 25. März 1868 wurde Agnes Karll, die Gründerin des DBfK, in Embsen bei Lüneburg geboren. Den 150. Geburtstag dieser bedeutenden Vordenkerin und Kämpferin für die Pflegeberufe nimmt der Verband zum Anlass, auf ihr Leben und Werk hinzuweisen. Denn ihre Anliegen und Ziele haben bis heute nichts an Bedeutung verloren.

  • Bundesverband
     

    19.03.2018  Drängender Reformbedarf für die Krankenhäuser

    Heute wurde in Berlin der Krankenhaus-Report 2018 vorgestellt. Er zeigt deutlich, wie schleppend Strukturreformen vorankommen und welche Probleme dringend gelöst werden müssen. Der DBfK weist erneut auf die unhaltbare Arbeitssituation der beruflich Pflegenden in den Kliniken hin und fordert Politiker in Bund und Ländern auf, endlich zu handeln.

  • Regionalverband Nordwest
     

    15.03.2018  DBfK Nordwest erklärt sich mit den streikenden Beschäftigten des öffentlichen Dienstes solidarisch

    In der ganzen Stadt stehen seit Betriebsbeginn alle Busse und Straßenbahnen still Kindertagesstätten bleiben geschlossen und der Müll bleibt liegen. Nichts geht mehr. Grund: Die Gewerkschaft Ver.di hat die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes unter anderem in der Region Hannover zu einer umfassenden ganztägigen Arbeitsniederlegung aufgerufen, da die Tarifverhandlungen ins Stocken geraten sind.

  • Regionalverband Südost
     

    14.03.2018  DBfK verurteilt Abwerbepraxis in der Pflege

    Prämien besser in die Personalbindung investieren / DBfK unterstützt den Equal Pay Day und kämpft für angemessene Bezahlung in der Pflege

  • Bundesverband
     

    13.03.2018  DBfK: Impulspapier zur Umsetzung der Charta

    Der DBfK hat schon vor Jahren die 'Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen' mitgezeichnet und sich verpflichtet, ihre Umsetzung aktiv zu unterstützen. Mit einem Impulspapier wenden wir uns jetzt an alle professionell Pflegenden und geben Tipps, wie die Charta in den Pflegeprozess integriert werden kann und welche Rahmenbedingungen dafür nötig sind.

Inforeihe
Pflegeberufegesetz

Pflegeberufegesetz

Mitglied werden

Wie das geht und warum es sich lohnt ... mehr Infos

Junge Pflege

Reinschauen und dabei sein

Selbstständige/ Unternehmer/innen

Angebot für Pflegeunternehmer

Allgemeines zum Pressebereich

Zur Aufnahme in unseren Presseverteiler melden Sie sich hier an.
Für Informationen, Anfragen und Interviewpartner zu eher  regionalen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Presse-Verantwortlichen unserer Regionalverbände.

Ihre Ansprechpartnerin

Inhalt rechts

Knüppel, Johanna

Bundesverband

Referentin
Presse

DBfK Bundesgeschäftsstelle
Alt-Moabit 91
10559 Berlin
030 / 219157-0
030 / 219157-77
presse@dbfk.de