Pflegewissenschaft

Pflege ist als wissenschaftliche Disziplin in Deutschland noch recht jung, erst ab der zweiten Hälfte der 1980er Jahre entstanden in der Bundesrepublik pflegebezogene Studiengänge. Inzwischen gibt es hierzulande vielfältige Studienabschlüsse und Promotionsmöglichkeiten.

Der DBfK ist seit vielen Jahren aktiv in der Förderung von Pflegeforschung und dem Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisse in die Praxis. Unser Ziel ist, dass Pflegewissenschaft und -forschung noch stärker etabliert und unabdingbare Grundlage für die gesundheitliche und pflegerische Versorgung und Betreuung werden. Der wissenschaftliche Nachwuchs und eine evidenzbasierte Pflegepraxis müssen sichergestellt werden.

Die Verknüpfung von Forschung und Lehre, Theorie und Praxis geben der Pflege die nötige Grundlage, um eine gute und aktuellem Wissen entsprechende pflegerische Versorgung zu gewährleisten. Hierfür tragen beruflich Pflegende eine Verantwortung, für die sie Unterstützung brauchen.

Der DBfK fördert Wissenschaft und Aufbau von Wissen nicht nur durch seine Agnes Karll Gesellschaft für Gesundheitsförderung und Pflegeforschung gGmbH, sondern durch direkte Zusammenarbeit mit Hochschulen, Mitwirkung in Projekten sowie durch Beteiligung in Fach- und Projektbeiräten und anderen Gremien.

Veröffentlichungen zum Thema

Bundestagswahl 2017

Bundestagswahl 2017 Parteien

Mitglied werden

Wie das geht und warum es sich lohnt ... mehr Infos

Junge Pflege

Reinschauen und dabei sein

Selbstständige/ Unternehmer/innen

Angebot für Pflegeunternehmer