Schulgesundheitspflege
 
 

Schulgesundheitspflege - Was ist das eigentlich?

School Nursing Buch

Im Zimmer der School Nurse ist immer was los - sie ist eine wichtige Vertrauensperson für Schülerinnen und Schüler.

Nach dem Setting-Ansatz der Weltgesundheitsorganisation WHO ist die Lebenswelt Schule maßgeblich für Kinder und Jugendliche, um gesund aufzuwachsen. Dort wird Gesundheit gelernt, erfahren und gefördert. Prävention und Gesundheitsförderung sollten als fester Bestandteil in den schulischen Alltag der Kinder und Jugendlichen gehören. Studien belegen, dass ein deutlicher Zusammenhang zwischen den Lebensbedingungen, der Gesundheit und dem Bildungserfolg besteht.

Um die gesundheitliche Versorgung der Kinder und Jugendlichen während des Schulbesuches zu sichern, ist international der Einsatz von School Health Nurses (kurz School Nurses /Schulgesundheitspflegerinnen und -pflegern) üblich und bewährt. in Großbritannien, Finnland, Schweden, USA, Australien, China, Korea und anderen Länder werden School Nurses an allen Schulen eingesetzt. Als spezialisierte Pflegefachpersonen übernehmen sie an Grund- und weiterführenden Schulen die Gesundheitsversorgung, Gesundheitsförderung und Prävention.

Sie versorgen die Kinder bei akuter Erkrankung und leisten Erste Hilfe bei Unfällen, unterstützen chronisch kranke und/oder behinderte Kinder und informieren und beraten, sowohl die Kinder als auch Eltern und Lehrende. Der Umgang mit Kindern und Jugendlichen, die an Diabetes, Asthma oder Allergien leiden, gehört zum Alltag der School Nurses. Aber auch die Planung gesunder Mahlzeiten in der Schulmensa, Bewegungsförderung in Pausen und Freistunden durch eine gesundheitsförderliche Gestaltung des Pausenhofes und vieles andere gehört zu den Aufgaben. Die School Nurse ist als Vertrauensperson während der gesamten Schulzeit vor Ort. Teetrinken bei Kopf- und Bauchschmerzen, ein Pflaster kleben oder auch einfach nur trösten hilft oft schon weiter. Bei ernsten Fällen organisiert sie die weitere Behandlung beim Arzt/in oder im Krankenhaus.

 
 

Welche Aufgaben hat eine School Nurse?

  • Erste Hilfe im Notfall
  • Hilfe bei akuten Erkrankungen und Betreuung bis Schulschluss bzw. Abholung
  • Förderung der Inklusion von Schülerinnen und Schülern mit Behinderung
  • pflegerische Unterstützung von chronisch kranken oder behinderten Kindern und Jugendlichen
  • regelmäßige Untersuchungen zur Feststellung und Kontrolle des gesundheitlichen Zustands der Kinder und Jugendlichen
  • Beratungs- und Informationsgespräche sowie Schulungen für Kinder und Jugendliche, Eltern, Lehrer/innen sowie Durchführung präventiver Maßnahmen (wie z.B. Impfprogramme) 
  • Unterricht zu Gesundheitsthemen (wie Alkoholkonsum und Rauchen, Sexualität, HIV/AIDS-Prävention, Unfallvermeidung, Ernährung, Bewegung oder auch zu speziellen Erkrankungen) 
  • Überwachung von kindgerechten und gesunden Mahlzeiten in der Schule 
  • Mitwirkung bei der Gestaltung des Schulhofs und der Gestaltung einer gesunden schulischen Umgebung wie z.B. der Sicherheit auf dem Schulweg, der Unfallvermeidung und bei Maßnahmen gegen Lärm- und Umweltverschmutzung 

Weitere Aufgaben:

  • Identifizierung, Unterstützung und Beratung von Schüler/innen, deren Gesundheit gefährdet ist, z.B. Kinder mit Erfahrungen von Missbrauch oder häuslicher Vernachlässigung oder Kinder, die ihre Eltern pflegen und/oder psychisch kranke Eltern haben
  • Unterstützung von Kindern und Jugendlichen mit chronischer Erkrankung oder Behinderung und bei Bedarf auch Information der Klasse zu den Erkrankungen von Mitschüler/innen
  • Wissenvermittelung zu speziellen Gesundheitsthemen an Schüler/innen und Anleitung zur Umsetzung
 
 

Wie wird man Schulgesundheitsfachkraft?

In Deutschland haben bislang fast nur die internationalen Schulen School Nurses fest eingestellt. Mit Brandenburg und Hessen haben sich aber die ersten Bundesländer auf den Weg zur Etablierung von Schulgesundheitsfachkräften gemacht. In beiden Bundesländern laufen Modellprojekte zur Einführung von Schulgesundheitsfachkräften an allgemeinbildenden Schulen. Das Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaft der Charité Universitätsmedizin Berlin ist mit der Evaluation (2017-2018) beauftragt. Ziel der Projekte ist es, die Gesundheit der Schülerinnen und Schüler im Setting Schule zu fördern. Letztlich werden damit der Bildungserfolg und auch die Chancen auf einen guten Bildungsabschluss erhöht.

In Brandenburg sind im Rahmen des Modellprojekts seit 2016 an insgesamt 20 Brandenburger Schulen zehn examinierte Gesundheits- und Kinder-/Krankenpflegefachkräfte im Einsatz. Träger des Modellprojektes ist die Arbeiterwohlfahrt (AWO, Bezirksverband Potsdam e.V.). 2012 entstand eine Machbarkeitsstudie unter Einbeziehung der Erfahrungen anderer europäischer Länder wie Finnland und Polen, in denen es schon seit Jahrzehnten Schulkrankenschwestern gibt. 2015 wurde dann ein Curriculum als Grundlage für die Weiterbildung zur Schulgesundheitsfachkraft entwickelt, das auch jetzt im Modellprojekt verwendet wird. In Hessen wird das Projekt an zehn allgemeinbildenden Schulen umgesetzt. Projektträger ist hier die Hessische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e. V. (HAGE). Insgesamt haben die Modellprojekt bereits soviel positive Resonanz erhalten, dass sich erste Schulen bereits unabhängig davon auf den Weg machen und Stellen für Schulgesundheitsfachkräfte ausschreiben.


Die AWO Potsdam hat einen Film erstellt, der einen guten Einblick in die ersten beiden Jahre des Projekts Schulgesundheitspflege gibt:

Gesundheit macht schlau - Projektfilm Zwei Jahre Schulgesundheit

 
 

Netzwerktreffen 2018

Netzwerktreffen Schulgesundheitspflege

Im Dezember 2018 fand in der Bundesgeschäftsstelle des DBfK in Berlin das erste Netzwerktreffen Schulgesundheitspflege statt. Mehr Infos folgen.

Vortrag zum Modellprojekt Schulgesundheitspflege in Brandenburg und Hessen

 
 

Termine

DatumEreignisOrtInfos
11.-13.09.2019EUSUHM Congress (European Union for School and University Health and Medicine)Rotterdam

weitere Infos bei EUSUHM

22.11.20192. Netzwerktreffen SchulgesundheitspflegeBerlin

weitere Infos bei weskamm@dbfk.de

 
 

Veröffentlichungen

Broschüre Schulgesundheitspflege

Schulgesundheitspflege in Deutschland

Ein gesundes Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen mit zu ermöglichen, ist die Aufgabe der School Nurse. Die Broschüre informiert über das pflegerische Tätigkeitsfeld School Health Nursing und weist auf die Chancen des Konzepts hin.

Broschüre

Community Health Nursing in Deutschland

Position des DBfK zu Schulgesundheitspflege

Gesunde Schulen - gesunde Schüler/innen - Schulgesundheitspflegerinnen: Der DBfK setzt auf eine rasche Verbreitung der Berufsrolle von Schulgesundheitsfachkräften.

Positionspapier

 
 
 

Weitere Veröffentlichungen

"... komm schnell, die Paula liegt in der Turnhalle": Beitrag in "Die Schwester, der Pfleger" 2/2016

"Die School Nurse": Beitrag in "Rotkreuzschwester" 1/2015

"Toolkit for School Nurses": erstellt vom Royal College of Nursing (Engl.)

School Nursing  (2012): Position des Royal College of Nursing (Engl.)