Der DBfK in Netzwerken

Der DBfK ist regional, national sowie international vielfältig vernetzt. Auf diese Weise fließen wichtige Informationen in beiden Richtungen. Die häufig sehr komplexen Themen werden zusammengeführt und ggfs. gemeinsam bearbeitet. Das dient einerseits der Qualität der Arbeitsergebnisse und schont andererseits Ressourcen. Auf Bundes- wie Länderebene arbeitet der DBfK aktiv mit in unterschiedlichen Gremien.

Eine besonders enge Zusammenarbeit pflegen die deutschsprachigen Pflegeberufsverbände untereinander: DACH = Deutschland (DBfK), Österreich (OEGKV) und Schweiz (SBK). Das erstreckt sich vom gemeinsamen Veröffentlichen bis zu großen Veranstaltungen.

In dieser Grafik sehen Sie eine schematische Darstellung des Netzwerks, in dem sich der DBfK bewegt. Blau hinterlegt sind die nationalen Kooperationen und Organisationen, grün hinterlegt die internationalen.

Ein Hinweis: Der DBfK hat, wie Sie in der Grafik sehen, einige Organisationen als sog. 'korporative Mitglieder'. Korporativ bedeutet "eine Körperschaft/Organisation betreffend", "körperschaftlich". In diesem Zusammenhang heißt das, dass die aufgeführten Organisationen - und nicht Einzelpersonen - sich dem DBfK angeschlossen haben. Korporativ dem DBfK angeschlossen sind derzeit insbesondere

Nationales Netzwerk

Aufruf

neue Fachgruppe Überleitung

Sind Sie tätig im Bereich Pflegeüberleitung?
Dann laden wir Sie ein
...

Mitglied werden

Wie das geht und warum es sich lohnt ... hier

Junge Pflege

Reinschauen und dabei sein

Selbstständige/ Unternehmer/innen

Angebot für Pflegeunternehmer