Pflegetag Nordrhein-Westfalen des DBfK Nordwest e.V.
 
 

Region Nordwest

Aktuell in Nordwest

Das neue Bildungsprogramm des DBfK Nordwest ist online. Alle Angebote sind auch als Inhouse-Schulung verfügbar.

Wir starten mit zwei Teams: Infos zur Teilnahme beim DBfK-Team beim Lauf zwischen den Meeren 2020

Kick-Off-Webinar zur Nightingale Challenge: Video auf YouTube

Informationszettel:

Was ist Nursing Now?

Was ist die "Nightingale Challenge"?

Politik in Nordwest - engagiert und im Dialog: unsere Stellungnahmen und Haltungen zum Nachlesen.

+++Bürgerschaftswahl in Hamburg im Februar: unsere Wahlprüfsteine für die Fraktionen in der Hamburger Bürgerschaft+++

+++Unsere Informationen rund um das Thema "Pflegeberufekammern in Nordwest"+++

+++Informationen und Haltungen des DBfK Nordwest zum Pflegeberufereformgesetz+++ 

DBfK RV Nordwest
Vorstand und Delegierte
Politik in Nordwest
Team Nordwest



DBfK Nordwest
Geschäftsstelle

Lister Kirchweg 45
30163 Hannover


Regionalvertretung Nord
Am Hochkamp 14
23611 Bad Schwartau


Regionalvertretung West
Beethovenstraße 32
45128 Essen

Von Schleswig-Holstein bis NRW: Regionalverband Nordwest
 
Unsere Rufnummer
Unsere E-Mail-Adresse
Unsere Fax-Nummer
Wegbeschreibung

Sie erreichen uns an allen Standorten unter der zentralen Rufnummer: 0511 696844 0

Sie erreichen uns an allen Standorten unter der zentralen E-Mail-Adresse: nordwest@dbfk.de

Sie erreichen uns an allen Standorten unter der zentralen Fax-Nummer: 0511 696844 299

Anreise - Geschäftsstelle - Hannover

Die Geschäftsstelle des DBfK Nordwest liegt zentrumsnah im Nordwesten der Niedersächsischen Hauptstadt.

Anreise mit dem PKW:

  • aus dem Norden über die A 352 Richtung Hannover Zentrum, über die Vahrenwalder Straße bis zur Ferdinand-Wallbrecht-Straße, links abbiegen in den Lister Kirchweg.
  • aus dem Osten über die A 37 geradeaus auf die B3 bis zur Abfahrt "Weidetorkreisel" Richtung Hannover Zentrum, über die Klingerstraße auf die Hermann-Bahlsen-Allee. Am Ende der Hermann-Bahlsen-Allee links auf die Podbielskistraße abbiegen und nach ca. 1.500 Meter an Vier Grenzen rechts in den Lister Kirchweg abbiegen.
  • aus dem Süden über die A7 bis Laatzen, dann auf die A37 Richtung Norden abbiegen und auf der B3 bis zur Abfahrt "Weidetorkreisel" Richtung Hannover Zentrum, über die Klingerstraße auf die Hermann-Bahlsen-Allee. Am Ende der Hermann-Bahlsen-Allee links auf die Podbielskistraße abbiegen und nach ca. 1.500 Meter an Vier Grenzen rechts in den Lister Kirchweg abbiegen.
  • aus dem Westen über die A2 an der Abfahrt Langenhagen Richtung Hannover Zentrum auf die Vahrenwalder Straße bis zur Ferdinand-Wallbrecht-Straße, links abbiegen auf den Lister Kirchweg.

Anreise per U-Bahn ab Haltestelle Hauptbahnhof bis Lister Platz:
Die Haltestelle Lister Kirchweg befindet sich an der Kreuzung Lister Kirchweg/Ferdinand-Wallbrecht-Straße. Von der Haltestelle Lister Kirchweg sind es ca. 500 Meter bis zur Geschäftsstelle - orientieren Sie sich an der Beschilderung. Bei Anreise mit der U-Bahn steigen Sie im Hauptbahnhof in die Linie 3 (Richtung Altwarmbüchen), 7 (Richtung Paracelsusweg) oder 9 (Richtung Fasanenkrug) und verlassen die Bahn an der Haltestelle Lister Platz. Gehen Sie Richtung Lister Kirchweg und biegen Sie bei der Wöhlerstraße zur Geschäftsstelle ab (ca. 900 m Fußweg).

Anreise mit dem Bus ab Hannover Hauptbahnhof mit den Linien 121, 128 und 134. Die Haltestelle am Hauptbahnhof befindet sich vor dem Haupteingang des Bahnhofes (Zentrum).

Anreise - Regionalvertretung Nord - Bad Schwartau

Die Regionalvertretung Nord in Bad Schwartau liegt in unmittelbarer Nähe des Agnes-Karll-Krankenhauses.

Bei Anreise mit dem PKW fahren Sie aus allen Richtungen kommend auf der A1 bis Bad Schwartau und orientieren sich an der Beschilderung Richtung Zentrum/HELIOS-Klinikum Bad Schwartau.

Bei Anreise mit der Bahn können Sie die gut 1.000 Meter über Bahnhofstraße, Rensefeldstraße und Rantzaualle bis zur Straße Am Hochkamp zu Fuß gehen oder nehmen sich ab Bahnhof ein Taxi. 

Anreise - Regionalvertretung West - Essen

Die Regionalvertretung West liegt  im Essener Südviertel.

Anreise mit dem PKW 
Bei der Anreise mit dem PKW nutzen Sie bitte ein Navigationsgerät und beachten die aktuellen Verkehrshinweise. 
Kostenfreie Parkmöglichkeiten befinden sich an den umliegenden Straßen (insbesondere an der Moltkestraße, Schubertstraße), kostenpflichtige Parkmöglichkeiten befinden sich an der Rellinghauser Straße 128-134.

Anreise mit der Bahn
Vom Essener Hauptbahnhof fahren Sie bitte mit den Straßenbahnlinien 101 (Richtung Helenstraße) oder 105 (Richtung Rellinghausen). An der 2. Haltestelle “Kronprinzenstraße” aussteigen. Sie überqueren die Kronprinzenstraße und gehen auf der Gutenbergstraße weiter bis zur Beethovenstraße und biegen in diese links ein. Die Hausnummer 32 befindet sich auf der rechten Straßenseite.

Logo
Vom Essener Universitätsklinikum fahren Sie bitte mit der Straßenbahnlinie 106 (Richtung Germaniaplatz). An der 5. Haltestelle "Moltkestraße" aussteigen. Auf der Moltkestraße gehen Sie bitte weiter bis zur Gutenbergstraße (links) und dann die erste Straße rechts in die Beethovenstraße einbiegen. Die Hausnummer 32 befindet sich auf der rechten Straßenseite.


Fahrpläne und Anreisebeschreibungen sind Angebote externer Anbieter - eine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben kann nicht geleistet werden.

Material

Geschäftsbericht 2018

Unsere  Satzung

Unsere AGB für Veranstaltungen

Der DBfK Nordwest in aller Kürze

Vorstand des DBfK Nordwest

Wir sind ein Verein zum Mitmachen  und wir sind der Verein, in dem Pflegekompetenz und berufspolitisches Engagement  zusammenkommen. Der DBfK bietet die Plattform, sich einzumischen - für alle, die sich sagen: "Da muss man doch was machen!"

Der Vorstand der laufenden Legislatur ist seit Mai 2016 im Amt und setzt sich wie folgt zusammen:

Martin Dichter

Martin Dichter, Ph.D.

Martin Dichter, Ph.D.

Gesundheits- und Krankenpfleger, MScN
Vorstandsvorsitzender des DBfK Nordwest

Dortmund

Geburtsdatum 06.12.1980

  • 1998 – 2001 Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger
  • Seit 2010 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen, Witten
  • Seit 2016 Vorstandsvorsitzender des DBfK Nordwest

Ich bin glücklich, mich für den Pflegeberuf entschieden zu haben. Es ist eine tolle Aufgabe und Herausforderung Menschen in existentiellen Situation, in ihrem Heilungsprozess oder der Integration ihrer physischen und psychischen Einschränkungen in den Alltag, zu unterstützen.

Seit meiner Ausbildung hinterfrage ich Gegebenes und versuche Lösungsansätze zu entwickeln. So bin ich zum DBfK gestoßen und habe hier Menschen kennengelernt, die sich mit voller Überzeugung für die Pflege einsetzen und vor allem die Pflegenden stärken.

Der DBfK, das sind Tausende von Pflegenden mit ihrer fachlichen Expertise. Das Aktionsprogramm 2020 des DBfK zeigt unsere Ziele zur Ausgestaltung des Gesundheitswesens und zur Weiterentwicklung der Profession Pflege. Ich freue mich über jede Kollegin und jeden Kollegen, die bzw. der uns bei der Arbeit auf dem Weg zu diesen Zielen unterstützt.

Petra Giannis

Petra Giannis

Petra Giannis

Krankenschwester

Hattingen

Geburtsdatum 22.2.1963

  • 1980-1983 Ausbildung zur Krankenschwester
  • 1987/1988 Stationsleitungslehrgang BZE
  • seit 1990 Stationsleitung in der Augusta Kranken Anstalt Bochum, z.ZT. Fachbereich Geriatrie
  • 1989 - 2016 Delegierte und Vorstandsmitglied zunächst im LV NRW, heute im Regionalverband Nordwest,
  • ehrenamtliche Mitarbeit im Schulbesuchsprojekt des DBfK Nordwest

Meinen ersten Kontakt zur Pflege hatte ich während meiner Realschulzeit bei einem
Praktikum im Krankenhaus. Dabei blieb es nicht. Später, nach der Pflegevorschule, machte ich dann die Ausbildung zur Krankenschwester.

Auf der Suche nach einer kompetenten Fortbildung stieß ich 1984 auf den DBfK. Es war und ist mir ein Bedürfnis die Angelegenheiten der Pflege mit zu gestalten - nicht nur auf meiner Station, sondern auch berufspolitisch. Meine Vorgesetzten in der Klinik ermutigten mich glücklicherweise zur Weiterbildung. Während des Stationsleitungskurses im DBfK Bildungszentrum in Essen lernte ich Mitglieder und Delegierte des DBfK kennen. Der Austausch mit ihnen hat mich begeistert. Als ich gefragt wurde, ob ich ehrenamtlich berufspolitisch mitarbeiten wolle, habe ich gerne zugestimmt. Mittlerweile bin ich 30 Jahre im DBfK aktiv, erst als Delegierte, und nun als Vorstandsmitglied.

Stolz macht mich, was wir beim DBfK schon erreicht haben: u.a. Studiengänge, erste Pflegekammern und Innovationen im Pflegealltag wie z.B. die Kinästhetik. Die Netzwerke, Kontakte, Freundschaften und das wertschätzende Miteinander in "meinem Verband" sind für mich wertvoll und wichtig. Es gibt noch viel zu tun. Machen Sie mit!

Andreas Braselmann (Foto by Petra Coddington)

Andreas Braselmann

Andreas Braselmann

Krankenpfleger, Praxisanleiter

Hagen

Geburtsdatum: 28.05.1971

  • 1991 – 1994: Ausbildung zum Krankenpfleger
  • 2006: Weiterbildung Praxisanleitung in der Pflege
  • 2011: PKMS-Multiplikator (DPR)
  • 2012 - 2019: Delegierter im DBfK Nordwest
  • seit 2015: Projektleiter elektronischer Arbeitsplatz
  • seit 2019: Vorstandsmitglied im DBfK Nordwest

Ich habe festgestellt, dass es mir Spaß macht mit Menschen zu interagieren, ihnen bei Krankheit und Not aus einer Profession heraus zu helfen und dazu beizutragen, dass sie bestenfalls ihre Gesundheit wieder erlangen können oder ein erträgliches Leben mit entsprechender Qualität zu ermöglichen.


Es hat zwanzig Jahre in der Pflege gebraucht, bis ich mein eigenes Lamento nicht mehr ertragen konnte und den Weg in einen Verband gesucht habe. Mir war damals bereits bewusst, dass es auch auf Größe ankommt und so war der DBfK gesetzt. Die engagierten Kolleginnen und Kollegen, die ich seitdem kennengelernt habe und mit denen ich mich heute in einer Gemeinschaft von Tausenden für unsere Profession einsetze, machen mir immer wieder klar, dass die Entscheidung für den DBfK damals goldrichtig war.

Swantje Seismann-Petersen

Swantje Seismann-Petersen, Dipl. Pflegewirtin (FH)

Swantje Seismann-Petersen

Altenpflegerin, Dipl. Pflegewirtin (FH)
Stellv. Vorsitzende des DBfK Nordwest

Nienwohld, Schleswig-Holstein

Geburtsdatum 30.01.1976

  • 1996 – 1999 Ausbildung
    zur Altenpflegerin
  • 2000 – 2007 Studium der Pflege an der Hochschule für Angewandte
    Wissenschaften Hamburg (HAW)
  • 2005 – 2015 Qualitätsmanagement-
    beauftragte in einem ambulanten Pflegedienst
  • Seit 2015 Forschungsassistentin
    am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH)
  • Seit 2012 Vorstandsmitglied im DBfK Nordwest
  • Seit 2014 Pflegerat S-H, seit 2016 stellvertretende Vorsitzende
  • Seit 2015 Mitglied des Errichtungsausschusses S-H (Errichtung der Pflegeberufekammer in S-H)
  • Seit 2016 stellv. Vorsitzende des DBfK Nordwest

Seit 2008 bin ich stolzes Mitglied im DBfK. Es hat dann noch 4 Jahre gedauert bis ich das Gefühl hatte, dass es an der Zeit ist, mich auch aktiv zu engagieren. Zu diesem Zeitpunkt war ich seit 14 Jahren Altenpflegerin, hatte studiert, Kinder bekommen, geheiratet und war seit langer Zeit in der häuslichen Pflege beschäftigt.

Aktiv sein als Mitglied des Vorstandes im DBfK Nordwest e.V. bedeutet, gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen aus unterschiedlichsten pflegerischen Handlungsfeldern und Regionen Verantwortung zu übernehmen für unseren Verband, für unsere Mitglieder und auch und insbesondere für die Weiterentwicklung unserer Profession. Es bedeutet für mich, mich kritisch mit berufspolitischen Fragen auseinanderzusetzen, im Sinne unserer Mitglieder in unterschiedlichen Gremien zu wirken, aber auch mir meiner Verantwortung immer wieder bewusst zu sein, das eigene Handeln und auch das des Vorstandes zu reflektieren.

Ich übernehme gerne diese Verantwortung, denn ich weiß, dass wir gemeinsam als größter und bester Berufsverband tatsächlich etwas bewegen.

Christopher Kesting

Christopher Kesting, M.A.

Christopher Kesting

Gesundheits- und Krankenpfleger, M.A. Public Health/ Pflegewissenschaften

Bremen

Geburtsdatum 23.10.1982

  • 2004 - 2007 Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger
  • 2008 – 2011 Studium der Pflegewissenschaft B.A. an der Hochschule Osnabrück
  • 2011 - 2014 Studium Public Health mit dem Schwerpunkt Pflegewissenschaften M.A. an der Universität Bremen
  • 2007 - 2011 Gesundheits- und Krankenpfleger in Bielefeld und Osnabrück
  • seit 2011 Lehrkraft an einer Krankenpflegeschule in Niedersachsen
  • 2008 - 2013 Mitarbeit der AG Junge Pflege im DBfK Nordwest
  • 2011 - 2015 Mitglied in der BAG Junge Pflege im DBfK
  • 2013 - 2014 Vorstandsmitglied der European Nursing Student Association (ENSA)
  • Seit 2016 Vorstandsmitglied des DBfK Nordwest
Meiko Frischkorn

Meiko Frischkorn

Altenpfleger, Dipl. Pflegewirt (FH)

Hamburg

Geburtsdatum: 01.01.1980

  • 1997 - 2000 Ausbildung zum Altenpfleger
  • 2000 - 2011 Berufserfahrungen in der Gerontopsychiatrie, Langzeitrehabilitation, außerklinische Intensivpflege (Kinder und Erwachsene), Weiterentwicklung von Wohngemeinschaften (analog HmbWBG)
  • 2004 - 2009 Studium Pflegewissenschaft (Diplom) an der Hochschule Osnabrück
  • 2011 - 2018 Fachberater für Pflege und Organisation (Organisationsdiagnostik und -Entwicklung, Kompetenz- und Qualitätsförderung in der Pflege, Systemischer-integrativer Coach)
  • 2015 - 2018 Bestelltes Mitglied im Errichtungsausschuss Pflegeberufekammer SH
  • Seit 2018 Mitglied der Kammerversammlung der Pflegeberufekammer SH und stellv. Vorsitzender des Ausschusses Berufsfeldentwicklung
  • Seit 2019 Vorstandsmitglied des DBfK Nordwest

Schon früh in meiner beruflichen Laufbahn spürte ich das Bedürfnis nach einer ernsthaften Interessenvertretung für die Pflegeberufe, um deren Ansehen in der Gesellschaft und der Politik zu steigern. Seit nun mehr als 12 Jahren (seit 2007) setze ich mich im Berufsverband für Pflegeberufe dafür ein und inzwischen bin ich mir sicher: Professionelle Pflege braucht neben einer starken Interessenvertretung auch eine Entfaltung der Spezialisierung. Nur so kann das Ansehen der Pflegeberufe und nicht zuletzt auch die Bezahlung steigen.

Nina Fleischmann

Prof. Dr. Nina Fleischmann

Prof. Dr. Nina Fleischmann

Gesundheits- und Krankenpflegerin, Pflegewissenschaftlerin

Stellv. Vorsitzende des DBfK Nordwest

Hannover

Geburtsdatum 13.09.1979

  • 1999 – 2002 Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin
  • 2005 – 2010 Studium der Gesundheits- und Pflegewissenschaft an der Universität Bremen
  • Seit 2012 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Allgemeinmedizin, Universitätsmedizin Göttingen
  • Seit 2013 Koordination der AG Journal Club im DBfK Nordwest
  • 2012 – 2016 Berufspolitischer Unterricht im Rahmen der Schulbesuche
  • Seit 2016 Mitglied der BAG Pflegeforschung/ Qualitätsmanagement
  • Seit 2016 Mitglied im Vorstand DBfK Nordwest

Angereichert mit neuem Wissen aus dem Studium und auf dem Weg in ein neues berufliches Handlungsfeld – die Arbeit in wissenschaftlichen Projekten – fand ich mich auf der Altenpflegemesse 2012 am DBfK-Stand wieder: mit einem ausgefüllten Mitgliedsantrag in der Hand.

Von Anfang an wollte ich kein passives Mitglied sein, sondern mitmachen! Schnell habe ich beim Schulbesuchs-Projekt hospitiert, später hierbei vielen Lernenden berufspolitische Arbeit in der Pflege am Beispiel des DBfK Nordwest e.V. vorgestellt und bin an den vielen, auch kritischen Fragen, sehr gewachsen.

Meine Verbandskolleginnen und –kollegen sind mir ein wichtiger Rückhalt: zu wissen, dass ich mit beruflichen Fragen nicht allein bin, in meiner Arbeitsgruppe „Journal Club“ und der BAG „Pflegeforschung/Qualitätsmanagement“ inhaltliche und methodische Fragen der Pflegewissenschaft zu wälzen, inspiriert aus einem Mitgliedertreffen nach Hause zu gehen und im Vorstand den Berufsverband in den aktuellen und zukünftigen Entwicklungen sicher und stark zu positionieren – das macht für mich den DBfK Nordwest e.V. aus.

Heidrun Pundt

Heidrun Pundt, M.A., EUMAHP, Dipl. Pflegewirtin (FH)

Heidrun Pundt

Krankenschwester, M.A. EUMAHP, Dipl. Pflegewirtin (FH)

Bremen

Geburtsdatum 19.08.1963

  • 1990 – 1993 Ausbildung zur Krankenschwester
  • 1995 – 1996 Mentoren Ausbildung
  • 1997 - 1998 Weiterbildung mittleres Management
  • 2000 - 2002 Weiterbildung Interne Prozessberatung
  • 2001 – 2005 Internationaler Studiengang Pflegeleitung HS Bremen
  • 2006 – 2011 European Master in Health Promotion (EUMAHP)
  • Seit 2005 Fortbildungsbeauftragte DIAKO Bremen
  • 2010 – 2012 Weiterbildung „Qualifizierung für Betriebliches Gesundheitsmanagement“ der BGW
  • Seit 2012 Mitglied der BAG Onkologie und Palliative Care, jetzt BAG Palliative Care, Teilnahme an Rd Tischen der Charta für Schwersterkrankte und Sterbende
  • Seit 2013 Stellvertretende Vorsitzende des Bremer Pflegerates
  • Seit 2016 Vorstandsmitglied des DBfK Nordwest

Ich bin als Interessierte an der Selbstverwaltung der Pflege über den Bremer Pflegerat zum DBfK gekommen. Im Rahmen meines Studiums habe ich die Pflegeberufekammer in Großbritannien kennen gelernt. Ich habe mich beim DBfK gleich zu Hause gefühlt und konnte durch die BAG Palliative Care Einblicke in Gesetzgebungsverfahren bekommen. Ich bin übrzeugt, dass wir als DBfK viel bewegen können, weil wir der größte Berufsverband Deutschlands sind. Wir müssen uns einmischen, denn ohne uns wird über uns entschieden. Das müssen wir gemeinsam verhindern. Im Moment ist die Zeit günstig für Veränderungen in der Pflege...

 

Delegierte im DBfK Nordwest

Aktive Mitglieder des DBfK Nordwest können sich nach mindestens einjähriger Verbandszugehörigkeit zur Delegiertenwahl aufstellen lassen und so ein Delegiertenamt wahrnehmen. Die ehrenamtlich arbeitenden Delegierten nehmen an der Delegiertenversammlung teil. Die Delegiertenversammlung ist das oberste Organ des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe. Sie setzt sich zusammen aus insgesamt 56 Delegierten der Regionalverbände und der Bundesfachgruppen.

Die Delegiertenversammlung entscheidet über eingereichte Anträge und ist so ganz ausdrücklich richtungweisend für den Berufsverband. Insbesondere betrifft das die Beschlussfassung über die berufs-, gesundheits-, sozial- und verbandspolitischen Ziele des Verbandes. Für den Regionalverband Nordwest nehmen an den Delegiertenversammlungen teil:

Miriam Lohe

Dominik Bruch

Lukas Waldmann
(Ersatzdelegierte)

Silvia Raffel (Vorstandsdelegierte)

Jonas Hylla

Franziska Schumann (Ersatzdelegierte)

Andreas Braselmann (Ersatzdelegierter)

Nina Fleischmann
(Vorstandsdelegierte)

Ruth Stramm

Petra Giannis (Vorstandsdelegierte)

 

Unsere Ziele

  • Wir sind "Stark für die Pflege"
  • Pflegende kennen den DBfK und identifizieren sich mit ihm
  • Unsere Mitglieder tragen aktiv zur strukturgebenden Form des Verbandes bei
  • Der DBfK verbindet als berufspolitischer Sprecher Politik und Pflege
  • Der DBfK ist Referenzadresse für Medien und andere Interessierte im Kontext von Pflege
  • Unser Verband nutzt und fördert die kulturelle Vielfalt der Pflege

Unsere Angebote

Wir bieten unseren Mitgliedern Informationen, Service- und Beratungsleistungen - daneben sind wir vor allem eine politische Organisation. An zahlreichen Terminen und in verschiedenen Gremien nehmen Vorstand, Delegierte und hauptamtliche MitarbeiterInnen diese Aufgabe wahr und engagieren sich für eine bessere Ausstattung der Pflegeberufe in jeder Hinsicht.

Was wir Ihnen neben der politischen Stellvertretung genau anbieten können, finden Sie im Reiter "Unsere Angebote".

Von Schleswig-Holstein bis NRW: Politik im Regionalverband Nordwest

Unsere Betätigungsfelder

Fünf Bundesländer - fünf Landesregierungen - fünf politische Arbeits- und Gestaltungsfelder: der DBfK Nordwest setzt sich von Flensburg bis Bad Münstereifel für die berufliche Pflege ein. Wir sind als DBfK in Gremien und Arbeitskreisen vertreten und übernehmen in allen fünf von uns betreuten Bundesländern eine wichtige Rolle in den Landespflegeräten. 


Der DBfK Nordwest ist vertreten in:


Niedersächsischer Pflegerat (Vorsitz)

Bremer Pflegerat

Pflegerat Nordrhein-Westfalen


Neben dem Engagement in den Dachorganisationen der Pflege setzt sich der DBfK auch in Ministerien und weiteren Gremien ein, z.B. in Landespflegeausschüssen, Frauenräten, als Beirat in Kompetenzzentren oder in kommunalen Arbeitskreisen.




 


Sie wünschen Einblicke? Hier finden Sie unsere aktuellen Stellungnahmen des DBfK Nordwest.


Ihre Ansprechpartner im Regionalverband

Als Mitglied im DBfK Nordwest haben Sie Anspruch auf verschiedene Leistungen. Evtl. haben Sie z.B. eine pflegepolitische oder pflegefachliche Anfrage oder suchen Ansprechpartner für Veranstaltungen - oder Sie brauchen mal einen guten beruflichen Rat. Bitte wenden Sie sich gerne an uns unter der Rufnummer 0511 696844-0 oder per E-Mail an nordwest@dbfk.de.

Geschäftsführung

Burkhardt Zieger

Burkhardt Zieger

Geschäftsführer

Gesundheits- und Fachkrankenpfleger
Dipl.-Sozialwissenschaftler

Bertram Grabert-Nass

Bertram Grabert-Naß

Referent der Geschäftsführung

Dipl.-Pflegewirt (FH)

Marina Kauer

Marina Kauer

Referentin der Geschäftsführung

Gesundheits- und Krankenpflegerin
B.A. Pflegemanagement

Fort- und Weiterbildung

Unseren Bildungsbereich erreichen Sie unter

Telefon 0511 696844-0

bildung-nordwest@dbfk.de

zu unseren Bildungsangeboten

Anna-Lena Baumann

Anna-Lena Baumann

Referentin für Fort- und Weiterbildung

Gesundheits- und Krankenpflegerin
M. Sc. Pflegewissenschaft
B.A. Pflege

Sabine Cordts

Sabine Cordts

Verwaltung Bildung 

Daniela Maaß

Daniela Maaß

Verwaltung Bildung 

Andre Plewe

Verwaltung

Verwaltung

Carina Ludwig

Carina Ludwig

Finanzbuchhaltung

Antje Rönpagel

Personalbuchhaltung

Mitgliederservice

Unseren Mitgliederservice erreichen Sie unter

Telefon 0511 696844-0
Telefax 0511 696844-299

nordwest@dbfk.de

Heidi Jesberg

Heidi Jesberg

Mitgliederbuchhaltung

Yvonne Pilarz

Yvonne Pilarz

Mitgliederverwaltung

Unternehmerinnen und Unternehmer

Das Referat für Unternehmerinnen und Unternehmer erreichen Sie unter

Telefon 0511 696844-150
Telefax 0511 696844-250
nordwest@dbfk-unternehmer.de

Unser Serviceangebot für Unternehmerinnen und Unternehmer finden Sie in aller Ausführlichkeit auf 

www.dbfk-unternehmer.de

Patricia Drube

Patricia Drube

Referentin für Langzeitpflege und Unternehmerinnen und Unternehmer

Altenpflegerin, Diplom-Kauffrau

Bertram Grabert-Naß

Bertram Grabert-Naß

Referent 
für Unternehmerinnen und Unternehmer

Dipl.-Pflegewirt (FH)

Anja Kokenbrink

Anja Kokenbrink

Referentin 
für Unternehmerinnen und Unternehmer

Rechtsanwältin

Nicole Lütgenbruch

Nicole Lütgenbruch

Assistenz des Referates Unternehmerinnen und Unternehmer

Michael Zemski, Referent für Unternehmerinnen und Unternehmer

Michael Zemski

Referent 
für Unternehmerinnen und Unternehmer 


QM und Auditor (DGQ/EOQ)
Krankenpfleger

Jugend und Ausbildung

Christina Zink

Christina Zink
Referentin für Jugend und Ausbildung
M.A. Pädagogik für Pflege- und Gesundheitsberufe


Dipl.-Pflegewirtin (FH), Gesundheits- und Krankenpflegerin

Website der AG Junge Pflege

Daniela Maaß

Daniela Maaß
Verwaltung Ausbildungsprojekt

Tel.: 0511 696844 0
nordwest@dbfk.de

Rechts- und Versicherungsfragen

Anja Sollmann

Anja Sollmann

Referentin Rechts- und Versicherungsfragen

Rechtsanwältin

Pflege im Krankenhaus

Stefan Schwark

Stefan Schwark

Referent für Pflege im Krankenhaus

M.Sc. Gesundheitsökonomie, B.A. Betriebswirtschaft im Gesundheitswesen, Gesundheits- und Krankenpfleger

Telefon 0511 696844-134

schwark@dbfk.de

Sandra Mehmecke

Sandra Mehmecke

Referentin für Pflege im Krankenhaus

M.A. Management für Pflege- und Gesundheitsberufe , B.A. Pflege, Gesundheits- und Krankenpflegerin

Telefon 0511 696844-0

mehmecke@dbfk.de

Veranstaltungen

Angelika Buchner

Angelika Buchner

Veranstaltungsmanagement im DBfK Nordwest e.V.

Kommunikationswirtin

Telefon 0511 696844-132
buchner@dbfk.de

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Katharina von Croy

Katharina von Croy

Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Journalistin
Pflegewissenschaftlerin
M.A. "Versorgung von Menschen mit Demenz"


Telefon 0511 696844-0
presse-nordwest@dbfk.de

 

Broschüre zum
Pflegeberufegesetz

Pflegeberufegesetz

Mitglied werden

Wie das geht und warum es sich lohnt ... mehr Infos

Junge Pflege

Reinschauen und dabei sein

Selbstständige/ Unternehmer/innen

Angebot für Pflegeunternehmer
 

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig, für die Nutzung der Webseite nicht notwendig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.