Veröffentlichungen

Wichtiger Teil berufspolitischer Interessenvertretung ist die Herausgabe von Publikationen verschiedenster Art. Das Spektrum reicht von Positionspapieren und Pressemitteilungen zu aktuellen Ereignissen oder Themen über Veranstaltungsflyer, Poster, Broschüren, hilfreiche Unterrichtsmaterialien bis hin zu Fachbüchern. Unsere wichtigste regelmäßige Publikation ist die jeden Monat erscheinende Verbandszeitschrift 'Die Schwester Der Pfleger', die jedes DBfK-Mitglied automatisch per Post immer am Monatsanfang erhält.

Als deutscher Vertreter im Kreis der europäischen und internationalen Pflegeberufsverbände veröffentlicht der DBfK - häufig auch in Kooperation mit dem österreichischen und dem schweizerischen Pflegeberufsverband - in unregelmäßigen Abständen die deutschen Übersetzungen wichtiger internationaler Veröffentlichungen. Dazu gehören vor allem natürlich die jeweils aktuelle Fassung des ICN-Ethikkodex (z.Zt. Version aus 2012) sowie die jährlich erscheinenden ICN-Handbücher zum Internationalen Tag der Pflegenden am 12. Mai. All dies finden Sie zum Download unter Internationales.

Nicht alles davon wird gedruckt, viele DBfK-Publikationen können Sie sich am PC herunterladen und gleich nutzen. Die anderen finden Sie ausgelegt zum Mitnehmen an den DBfK-Infoständen bei Veranstaltungen oder können sie hier im Webshop bestellen.

Vieles geben wir kostenlos ab, bitten aber um Verständnis, dass wir ggfs. Versandkosten in Rechnung stellen. Umfangreichere Broschüren, Bücher usw. sind kostenpflichtig.

Für den berufspolitischen Unterricht in Pflegeschulen beispielsweise können auch sogenannte 'Klassensätze' bestellt werden. Das ist ein Paket mit allgemeinen Informationsmaterialien über die Arbeit des DBfK und aktuelle pflegepolitische Themen für jede/ Schüler/in bzw. Student/in, der/die am Unterricht teilnimmt. Nehmen Sie dazu Kontakt auf zur regional zuständigen DBfK-Geschäftsstelle oder zu unserem  Verlag.

Pro Generalistik

Unterstützen Sie die Bildungsreform

Mitglied werden

Wie das geht und warum es sich lohnt ... hier

Junge Pflege

Reinschauen und dabei sein

Selbstständige/ Unternehmer/innen

Angebot für Pflegeunternehmer