Vortragsreihe Pflege und Feminismus

29.02.2024

Vortragsreihe Pflege und Feminismus
Vortragsreihe Pflege und Feminismus

Der DBfK Nordost ist Mitveranstalter einer Vortragsreihe über "Pflege und Feminismus", die dem ambivalenten Verhältnis der beiden Konzepte nachgeht. Teil 2 findet online statt!

Woher kommt der Eindruck, dass Pflege und Feminismus auf Distanz sind? Welches Selbstverständnis liegt der Care-Arbeit zugrunde und widerspricht das feministischen Ansätzen? Wie können die beiden Bereiche sich annähern und gegenseitig stärken?

Beim Auftakt am 18. Januar in der Hörsaal-Ruine am Berliner Charitéplatz wurde betont, dass Feminismus kein "Frauenthema" ist. Zugleich wurden frauenfeindliche Klischees in der Pflege und im Gesundheitssystem thematisiert, die seit mehr als einem Jahrhundert reproduziert werden. Gefordert wurden flachere Hierarchien, familienfreundlichere Arbeitszeitmodelle, eine bessere Repräsentation der Pflege in den Medien und mehr politisches Gehör, aber auch eine Reflexion der eigenen Sicht auf den Beruf und mehr Selbstbewusstsein.

Weiter geht es am 29. Februar ONLINE zu den Fragen: Blendet der Feminismus die Pflege aus? Und braucht die Pflege eine feministische Perspektive? Am 24. März endet die Reihe im Wenckebach-Klinikum mit der Frage, wie sich eine gute Allianz zwischen Feminismus und Pflege schmieden lässt. Beginn ist jeweils um 18 Uhr.

Der Termin am 29.2. findet online statt:

Zoom-Link bei der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten der Charité

Für den 24.3. wird um Anmeldung an sekretariat-fgb@charite.de gebeten.

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig, für die Nutzung der Webseite nicht notwendig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.